Lexmark Drucker

17/08/2008 - 19:51 von Sigbert | Report spam
Hallo Leute,

ich benutze seit 100 Jahren einen
Lexmark Winwriter 600 - bisher unter Windows und jetzt (als DAU) unter
Ubuntu.
Schon unter Windows war er nur noch eingeschrànkt nutzbar (aber er
druckt und druckt und druckt ...):
Treiber von Lexmark gab und gibt es nur für Windows 3.1 (gibt's hier so
alte Leute, die das noch kennen?).
Seit win95 betreibe ich ihn deshalb als angeblichen HP LaserJet II.
Das funktioniert auch so weit ganz gut - nur: er druckt nur mit 300 dpi
statt 600.
Unter Ubuntu hab ich den Treiber "HP Lasejet 2 Foomatic" ausgewàhlt -
auch nur mit 300 dpi.
Hat jemand einen Tip, wie ich auf meine 600 dpi komme?
(Hoffe, er gibt nicht grad morgen seinen Geist auf ...).

Grüße

Sigbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
25/08/2008 - 11:26 | Warnen spam
Am 17.08.2008, 19:51 Uhr, schrieb Sigbert :

Hallo Leute,

ich benutze seit 100 Jahren einen
Lexmark Winwriter 600 - bisher unter Windows und jetzt (als DAU) unter
Ubuntu.
Schon unter Windows war er nur noch eingeschrànkt nutzbar (aber er
druckt und druckt und druckt ...):
Treiber von Lexmark gab und gibt es nur für Windows 3.1 (gibt's hier so
alte Leute, die das noch kennen?).
Seit win95 betreibe ich ihn deshalb als angeblichen HP LaserJet II.
Das funktioniert auch so weit ganz gut - nur: er druckt nur mit 300 dpi
statt 600.
Unter Ubuntu hab ich den Treiber "HP Lasejet 2 Foomatic" ausgewàhlt -
auch nur mit 300 dpi.
Hat jemand einen Tip, wie ich auf meine 600 dpi komme?



Laserjet III (oder 4?) Emulation versuchen? Der LJII hatte halt nur
300dpi... meinjanur...

Ansgar

Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
Mail to the given address may or may not reach me - useful address will be
given when required!

Ähnliche fragen