Lexmark E450dn: Auflösung

27/03/2015 - 10:29 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

ich möchte ein CD-Booklet ausdrucken. Gesagt, getan. Von Indesign aus,
OSX, PPD vorhanden, duplex, Ergebnis: sehr gut.

Nur mit einer Sache bin ich noch etwas am Hadern: Der Ausdruck ist
natürlich S/W bzw. in Graustufen. Sind da nun 1200 dpi, 2400 image
quality oder 1200 image quality sinnvoller? Für den Alltagsdruck sind
1200 image quality eingestellt (Zwischenfrage wàre, ob das für Briefe
unsinnig ist und 600 dpi reichten, ich bin allerdings ein ziemlicher
Ästhet und Typografie-Fetischist). Das Booklet mit 1200 image quality
ausgedruckt wirkt »punktgerastert«. Wohingegen 2400 image quality auf
mich »strichgerastert« wirken. Betrachtet durch eine (normale) Lupe. Ich
kann mich nicht so wirklich entscheiden, was nun besser aussieht.
AUssehen und Lesbarkeit sind sehr nahe beieinander. Den »Knaller« kriege
ich mit beiden Einstellungen nicht hin. Wàre nun die Frage, ob ich in
Indesign manuell an der Rasterung rumfummeln müßte/sollte … aber da
kenne ich mich dann nicht mehr so aus. gedruckt wurde auf 80 und 90 g
Papier.

Was meinen die Kenner unter Euch?

Ich bilde mir übrigens ein, daß damals™ Handbücher ausführlicher,
informativer und umfassender waren :-/

B. Alabay

http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
27/03/2015 - 10:37 | Warnen spam
Başar Alabay wrote:
Nur mit einer Sache bin ich noch etwas am Hadern: Der Ausdruck ist
natürlich S/W bzw. in Graustufen. Sind da nun 1200 dpi, 2400 image
quality oder 1200 image quality sinnvoller? Für den Alltagsdruck sind
1200 image quality eingestellt (Zwischenfrage wàre, ob das für Briefe



Ich kenne den betreffenden Drucker nicht, aber: Daß es einen Zusammenhang
zwischen Hardwareauflösung (des Druckwerks, die man nicht veràndern kann),
und Rasterweite gibt, das weißt du? Vereinfacht ausgedrückt: Je feiner
man rastert, desto *weniger* Graustufen kann man darstellen, d.h. ein
feineres Raster wirkt nicht immer besser als ein gröberes, es kann
durchaus umgekehrt sein. Wenn man zu fein rastert dann hat man Banding
und Posterisierungen in Flàchen. Wenn man zu grob rastert, dann werden
Linien und Konturen unscharf.

/ralph

Ähnliche fragen