Lexmark X6650 unter Linux

16/05/2011 - 22:26 von Waldemar Krzok | Report spam
Hi Gruppe,

seit einiger Zeit habe ich dieses Kombo (fax, Drucker, Scanner) bei mir zu
Hause im Heimnetz. Benutzt wird hauptsàchlich von den Kids mit Windows.
Inzwischen wollte ich das Dingens auch mal benutzen. Nach kurzer Suche habe
ich es hinbekommen ihn als USB-Drucker mit Suse 11.4 zu verheiraten, eine
Netzwerk-Anbindung klappt aber überhaupt nicht. Scanner und Fax auch nicht.
Hat irgend jemand eine Idee, wie ich vorgehen kann? Im Netz habe ich leider
nichts gefunden.

Waldemar

My jsme Borgové. Sklopte štíty a vzdejte se. Odpor je marný.
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Gerds
17/05/2011 - 14:13 | Warnen spam
Waldemar Krzok wrote:

Hi Gruppe,

seit einiger Zeit habe ich dieses Kombo (fax, Drucker, Scanner) bei mir zu
Hause im Heimnetz. Benutzt wird hauptsàchlich von den Kids mit Windows.
Inzwischen wollte ich das Dingens auch mal benutzen. Nach kurzer Suche
habe ich es hinbekommen ihn als USB-Drucker mit Suse 11.4 zu verheiraten,
eine Netzwerk-Anbindung klappt aber überhaupt nicht. Scanner und Fax auch
nicht. Hat irgend jemand eine Idee, wie ich vorgehen kann? Im Netz habe
ich leider nichts gefunden.

Waldemar



Zumindest die Druckeinheit müsste annàhernd àhnlich zu konfgurieren sein wie
mein Lexmark E240 (S/W-Laser):

1) Linux-Treiber installieren, befindet sich i.d.R. auf der Treiber-CD,
sonst bei Lexmark aus dem Netz laden (evtl. PPD-Datei manuell reinbasteln).

2) CUPS-Server konfiguriert?

3) Einrichtung über CUPS im Webbrowser:
http://<IP-des-Druckers>:631/admin
(IP wurde wahrscheinlich schon von Windows vergeben)
Netzwerkdrucker AppSocket/HP JetDirect auswàhlen:
socket://<IP-des-Druckers>:9100 (=Port)
Treiber auswàhlen
etc.

So geht's jedenfalls bei mit einem Netgear-Printserver (am Druckerport).


MG

Ähnliche fragen