LHC vertuscht Black-Hole-Detektor

01/04/2010 - 16:53 von Karl Heinz | Report spam
Anderen Hinweisen zufolge hàtten Mini-Blackholes mehr Auswirkungen
als bisher vermutet so dass der Konzentrationsprozess noch vor
der baldigen Klima- und Bevoelkerungskatastrophe stattfindet.

http://www.heise.de/newsticker/meld...68514.html

Nachdem das Kernforschungszentrum CERN am Dienstag zum ersten Mal
eine Teilchenkollision bei der Rekordenergie von 3,5 TeV vorgeführt
hat, geràt die Wissenschaftsorganisation nun erneut ins Fadenkreuz
von Kritikern. Ein kurzzeitig auf Wikileaks veröffentlichter,
zwischenzeitlich aber wieder vom Netz genommener Video-Mitschnitt
des gestrigen Webcasts soll Wissenschaftler am Kontrollpult eines
bislang unbekannten sechsten Detektors zeigen. Gerüchten zu Folge
soll es sich dabei um einen bislang geheim gehaltenen Detektor
zum Nachweis mikroskopischer schwarzer Löcher handeln.
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Pimiskern
01/04/2010 - 17:04 | Warnen spam
Am 01.04.2010 16:53, schrieb Karl Heinz:
Anderen Hinweisen zufolge hàtten Mini-Blackholes mehr Auswirkungen
als bisher vermutet so dass der Konzentrationsprozess noch vor
der baldigen Klima- und Bevoelkerungskatastrophe stattfindet.



Gefahr droht durch schwarze Minilöcher nicht, sie würden jedoch
auf verborgene Dimensionen des Raums hinweisen. Allerdings
war die ESA mit PLANCK schneller als CERN.

http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/...m-entdeckt

Grüße,
Joachim

Ähnliche fragen