LHC wird neu gestartet

29/10/2009 - 14:55 von Kurt \MKT-Hunter\ M. | Report spam
http://www.heise.de/newsticker/meld...43767.html

Na, da erhoffen wir uns doch mal schöne Ergebnisse!


An R.T.:
Halts Maul.
Das Thema ist eh nix für dich.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
29/10/2009 - 19:56 | Warnen spam
On 29 Okt., 13:55, "Kurt \"MKT-Hunter\" M." wrote:
http://www.heise.de/newsticker/meld...eschleu...

Na, da erhoffen wir uns doch mal schöne Ergebnisse!



Wie alle Trolle? .. :)

Was willst "du" denn denn dabei erwarten? Kannst "du" das nicht
vorhersehen? ;)

Oder muß ich das (auch noch) für "dich" tun? ;)

Was soll großartig geschehen, wenn zwei Protonen aufeinanderzu
beschleunigt zusammenprallen?

Protonen sind hochkonzentrierte - aber dennoch elastische(!) - SMT-
Verdichtungen mit einer noch dichteren SMT-Ummantelung.

Reicht also die Energie beim Zusammenprall gerade dazu aus, könnte es
bei dem einen und/oder dem anderen Teilchen kurzfristig einen Riß in
der Außenhaut geben, so daß hierbei (einige) SMT nach außen strömen,
was die Physiker dann wieder als - na was wohl ;) - irgend ein- oder
gar ein neues Teilchen interpretieren werden. ..
Die Haut des Protons schließt sich daraufhin abrupt wieder, wodurch
das Proton ein wenig - wahrscheinlich kaum merkbar - "leichter" wird,
aber mit Sicherheit weiterhin stabil erhalten bleibt.

Es ist fraglich, wie ich meine, ob eine so hohe Energie, damit die
Protonen förmlich zerplatzen, womit sie sich - unter Aussendung von
nur relativ wenig mehr Energie als für die Beschleunigung notwendig
ist - gegenseitig vernichten würden, technologisch (schon) erreichbar
ist. Zumindest halte ich aber diese Methode für ineffektiv, da die
Energieausbeute vom Wirkungsgrad her eher recht gering sein dürfte.

An R.T.:
Halts Maul.



Na klar. .. ;)

Das Thema ist eh nix für dich.



Hört, hört. .. :)

Nun. Mit Sicherheit würde _ich_ aus dem Proton _alles_ herausholen,
was es an Energie gespeichert hat, - ohne daß ich hierfür "teure"
"Kanonen" ;) benötigte! ..

Mein Tipp somit - lautet nach wie vor:

*Schafftet Ihr dem Proton die Umgebung, in welcher es sich
"wohlfühlt", nàmlich - mhhhh ;) - "aufgehen" kann, so belohnte es Euch
mit seinem ureigenstem "lichten Moment des Universums"!*

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen