LibreOffice-3.4.5 Standardschrift unmöglich...

05/02/2012 - 14:43 von Torsten Berger | Report spam
Hallo all,

hoffentlich bin ich in diesem Forum richtig. Habe es mir wegen meiner
Frage abonniert.

Seit dem Fork von OpenOffice zu LibreOffice verwende ich letzteres unter
Debian Squeeze. Allerdings habe ich die Software direkt von
LibreOffice.org installiert.

Alles ist prima, nur die Schriftart in der Hilfe finde ich unmöglich.
Ebenso beim öffnen einer CSV-Datei ist die Schriftart auf "Arial Black"
voreingestellt.
Im Netz findet man nur Hinweise, sich Vorlagen zu erstellen. Das habe
ich ausprobiert und bekomme die Fette Schriftart wieder zu Gesicht, wenn
ich eine bestehende CSV-Datei öffne.

Kennt Ihr eine Möglichkeit dies dauerhaft zu àndern.

Vielen Dank und viele Grüße

Torsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Pit Zyclade
05/02/2012 - 15:07 | Warnen spam
Am 05.02.2012 14:43, schrieb Torsten Berger:
Hallo all,

hoffentlich bin ich in diesem Forum richtig. Habe es mir wegen meiner Frage
abonniert.



Hier bist Du richtig.


Seit dem Fork von OpenOffice zu LibreOffice verwende ich letzteres unter Debian
Squeeze. Allerdings habe ich die Software direkt von LibreOffice.org installiert.



Noch haben sich OOo und LO nicht so weit entfernt, so daß die Hilfen
wechselseitig genutzt werden können. So ist das
[http://www.ooowiki.de/%C3%9CberSicht] Wiki bestens geeignet.

Alles ist prima, nur die Schriftart in der Hilfe finde ich unmöglich.
Ebenso beim öffnen einer CSV-Datei ist die Schriftart auf "Arial Black"
voreingestellt.
Im Netz findet man nur Hinweise, sich Vorlagen zu erstellen. Das habe ich
ausprobiert und bekomme die Fette Schriftart wieder zu Gesicht, wenn ich eine
bestehende CSV-Datei öffne.

Kennt Ihr eine Möglichkeit dies dauerhaft zu àndern.



Das hast Du doch eben beschrieben.

Andererseits willst Du doch sicher auch, daß ein Dokument so aussieht, wie es
der Schreiber verfaßte? Diese beiden Grundsàtze stehen sich gegenüber.


Gruß

Pit Zyclade

Ähnliche fragen