Licht bewegt sich stets genau mit der Geschwindigkeit c

08/02/2015 - 17:08 von Rose Jaune | Report spam
Er, der Thomas Heger und er, der Volker Meyer sagen : " Besser eine Minkowski-Metrik als gas keine Metrik ! "..

Hààà ... geht's noch ?


Die Invarianz unter der Lorentz-Transformation definiert man durch die Forderung, dass dieser vierdimensionale Abstand (bzw. die Minkowski-Metrik) konstant (invariant) unter einer linearen Koordinatentransformation ist, wodurch sich die oben erwàhnte Homogenitàt der Raumzeit ausdrückt.

Ein Element ("Vektor") der Raumzeit heißt zeitartig, wenn ds^2 > 0 gilt. Falls ds^2 < 0 gilt, heißt der Vektor raumartig.

Licht bewegt sich stets genau mit der Geschwindigkeit c. Somit gilt für Licht in allen Bezugssystemen \mathrm ds^2\equiv 0. Daraus ergibt sich die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit, das Ausgangsprinzip der speziellen Relativitàtstheorie. Darüber hinaus bleibt auch die Klassifizierung der Raumzeit-Vektoren in raumartige, lichtartige oder zeitartige Vektoren bei den zulàssigen Transformationen (Lorentztransformationen) unveràndert (Invarianz des Lichtkegels).
 

Lesen sie die antworten

#1 Gröphaz
08/02/2015 - 17:26 | Warnen spam
Rose Jaune schrieb:

Licht bewegt sich stets genau mit der Geschwindigkeit c



Das ist falsch! Nàmlich manchmal auch mit Zc:

11802,9 MZoll/sek



Gröphaz




news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen