Lichtkegel

31/08/2008 - 21:59 von Thomas Heger | Report spam
Hallo Ng
ich hàtte da mal eine Frage:
also, ich bin mir jetzt etwas unsicher, aber ich bin immer davon
ausgegangen, dass in einem Lichtkegeldiagramm der Bereich außerhalb nicht
sichtbar ist und zwar auf Grund folgender Überlegung:
der Lichtkegel selbst stellt die Ausbreitung von Licht im Vakuum dar, meint
also das Vakuum selber. Der Vergangenheitslichtkegel ist das, was man
möglicherweise sehen kann und der Zukunftslichtkegel meint das, was man
möglicherweise beeinflussen kann. Der Bereich außerhalb ist zwar vorhanden,
aber weder sichtbar, noch beeinflußbar also imaginàr. Deswegen bin ich stets
von imaginàren Achsen der Raumzeit ausgegangen, wàhrend der Raum reale hat
und sozusagen der Lichtkegel ins dreidimensionale erweitert ist. Nun sehe
ich auf gàngigen Darstellungen aber Raumachsen und Zeitachsen, die reale
Achsen meinen und Zeit als Bewegung darstellen. Das ist aber meiner Meinung
nach verkehrt, da Zeit nicht die Eigenschaften einer Bewegung hat, sondern
eine skalare Größe ist und die Raumachsen demnach auch nicht senkrecht auf
der Zeitachse stehen sondern diagonal, also als halbierende zwischen zwei
imaginàren Achsen anzusehen sind, eben die Lichtkegel.

Wie ist es denn nun richtig?

Thomas Heger
 

Lesen sie die antworten

#1 Kai-Martin Knaak
01/09/2008 - 03:13 | Warnen spam
On Sun, 31 Aug 2008 21:59:37 +0200, Thomas Heger wrote:

Der Vergangenheitslichtkegel ist das, was man
möglicherweise sehen kann und der Zukunftslichtkegel meint das, was man
möglicherweise beeinflussen kann. Der Bereich außerhalb ist zwar
vorhanden, aber weder sichtbar, noch beeinflußbar



Bis hierhin ist alles korrekt.


also imaginàr.



Ab hier wirds esoterisch.


die Raumachsen demnach auch nicht senkrecht auf der Zeitachse
stehen



In welchem Winkel die Raumdimensionen zur Zeitdimension im Minkovski-
Diagramm stehen, wird durch die Wahl des Innertialsystems bestimmt.
Senkrecht stehen sie nur, in dem Inertialsystem, in dem der Beobachter
ruht.


sondern diagonal, also als halbierende zwischen zwei imaginàren
Achsen anzusehen sind, eben die Lichtkegel.



Nö. Die Lichtkegel sind die Lichtkegel. Die Ein raumartiger-Abstand kann
nie auf dem Lichtkegel liegen.


<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak
http://lilalaser.de/blog

Ähnliche fragen