Lichtverschmitzung

23/10/2009 - 06:39 von Jan Bruns | Report spam
Hallo.

Vorhin habe ich versuchsweise mal ein paar Nachtfotos
(Langzeitbelichtung) gemacht, und fühle mich jetzt irgendwie
fast ein wenig vom Fotoapparat veràppelt.

Also z.B. dieses Bild hier:

http://abnuto.de/jan/foto/IMG_7658.jpg

sieht ja ziemlich exakt aus, als wenn ich es bei nebligem Wetter
Nachmittags gemacht hàtte. Tatsàchlich habe ich es aber vorhin
irgendwann um Mitternacht herum gemacht.

17mm Brennweite an APS-C Sensor
Blende F7.1, ISO200,
256 Sekunden (sagt zumindest die Kamera, kommt aber hin)
Softwaremàssig habe ich das Bild noch um 2 Stufen nachbelichtet,
so daß es effektiv einer ISO800 Aufnahme entspricht.

Andere Bilder mit völlig anderen Einstellungen zeigen àhnliche
Lichtwerte. Der Himmel war anscheinend in andere Richtungen
nicht ganz so hell (anderswo am Horizont 1-2 Stufen tiefer).

Man sieht übrigens im Vordergrund den Stein, auf dem die Kamera
liegt, im Steinbruch Piesberg, Blickrichtung Osnabrück.

Kann denn das wirklich sein? Das wàre doch unglaublich hell. Die
dunklere meiner Zimmerwànde (2*11W ESL in <25m^2) ist demnach
gerade nur etwa 4 mal heller, als der horizontnahe Himmel auf
dem Foto.

Gruss

Jan Bruns
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Thumulla
23/10/2009 - 07:43 | Warnen spam
Jan Bruns schrieb:

http://abnuto.de/jan/foto/IMG_7658.jpg



Dunst in der Luft
Linse beschlagen
falsche Gruppe
seh kein Motiv


Carsten
__________________________
/ STEHNBLEIBEN! allgemeine \
\ Verkehrskontrolle! /
\ (____) x
\ (00)\_______ /
(..)\ )
||-; |
|| ||

Ähnliche fragen