Forums Neueste Beiträge
 

LiIonen-Akkus parallelschalten?

23/12/2009 - 21:52 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
eigentlich, oder liege ich da falsch, eine rhetorische Frage. Ein
guter Bekannter hat als Stromversorgungsersatz für seinen PDA und dann
auch für anderes mobiltelefonartiges Zeugs Akkus aus anderen Geràten
wiederverwendet, wobei er z.B. einen 1200 mAh- und eine 800-mAh-Akku
(wenistens gleicher Nominalspannung) parallelgeschaltet hat. Ist das
empfehlenswert, oder welche Risiken drohen? Er meint, weil ein paar
Ladezyklen bislang ohne nachfolgenden Besuch der Leute mit den großen
roten Autos und den dicken Schlàuchen gelangen, daß dieses Vorgehen
sicher ist. Ist es?

Mein Wissen über diese Stromspeicher ist sicher begrenzt, aber mir ist
erinnerlich, daß die Zellen alle ausgesprochene Individualisten sind
und auf Gleichmacherei mit anderen, zuimla typungleichen, àußerst
heftig reagieren können.

Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Meier
23/12/2009 - 22:05 | Warnen spam
wiederverwendet, wobei er z.B. einen 1200 mAh- und eine 800-mAh-Akku



Eigentlich will man typisch nur baugleiche Akkus parallel schalten

(wenistens gleicher Nominalspannung)



Das rettet deinem Bekannten den Tag. Wenn er die max. Ladespannung der
Akkus nicht überschreitet dann wird er keine Probleme bekommen. Bei
Li-Akkus ist noch ein Kurzschlussschutz wichtig (zumindest eine
Sicherung sollte es sein) weil die sich beim Kurzschlussstrom so weit
erhitzen können dass sie explodieren.

HTH
Thomas

Ähnliche fragen