Limit bei Festplattengröße in altem Laptop umgehen

28/10/2013 - 01:15 von Uwe Buschhorn | Report spam
In einen Dell Laptop D410 mit XP-Home soll eine möglichst große Platte
rein (hat P-ATA). Am liebsten eine 320 GB.

Nun ist m.W. im BIOS ein 28-bit LBA-Limit drin. Das würde heißen, daß nur
max. 120 GB funktionieren.

Frage: Kann ich sowas umgehen, indem ich die Platte vorher in einem
anderen PC partitioniere und keine Partition größer als 120 GB mache?

Grüße,

Uwe Buschhorn
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
29/10/2013 - 10:14 | Warnen spam
Also schrieb Uwe Buschhorn:

In einen Dell Laptop D410 mit XP-Home soll eine möglichst große Platte
rein (hat P-ATA). Am liebsten eine 320 GB.

Nun ist m.W. im BIOS ein 28-bit LBA-Limit drin. Das würde heißen, daß nur
max. 120 GB funktionieren.

Frage: Kann ich sowas umgehen, indem ich die Platte vorher in einem
anderen PC partitioniere und keine Partition größer als 120 GB mache?



Nicht direkt... Das Thema ist was komplizierter. Das BIOS wird Dir die
Plattenkapazitàt immer modulo 120GB anzeigen. Du kannst aber trotzdem
davon booten, solange der Bootcode in den ersten 120 GB liegt. Dann
solltest Du nur Betriebssysteme einsetzen, die 48-Bit-LBA von Haus aus
unterstützen, also alles ab Windows 2000 SP3 (IIRC...). Windows XP SP3
macht von Haus aus 48-Bit-LBA, und braucht das BIOS gar nicht dazu. Ältere
Betrübssysteme würde ich da gar nicht mehr in Erwàgung ziehen.
Aktuelle Linuxe brauchen das BIOS auch nicht, die lesen direkt die Infos
aus der Platte aus und können mit 48-Bit-LBA selbst umgehen.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen