Lincor verbessert Technologie für Patientenengagement und stellt neues Produktportfolio vor

09/12/2013 - 14:00 von Business Wire

Lincor verbessert Technologie für Patientenengagement und stellt neues Produktportfolio vorNeue Lösungen zur Verbesserung von Behandlungsergebnissen und Patientenzufriedenheit bei selteneren Wiederaufnahmen.

Lincor Solutions meldete heute den Marktauftritt eines neuen Produktportfolios für die Bereitstellung der branchenführenden Technologie des Unternehmens für das Patientenengagement in Kliniken und im gesamten Gesundheitswesen. Das LINC-Produktportfolio von Lincor beruht auf einer Technologie der nächsten Generation, die innerhalb einer einzigen Plattform Zugriff auf klinische, Verwaltungs- und Unterhaltungssysteme gibt. Es umfasst eine Reihe von leicht zu implementierenden Lösungen zur Erhöhung der Patientenzufriedenheit, Verbesserung der klinischen Behandlungsergebnisse und Verringerung unnötiger Wiederaufnahmen. Darüber hinaus wird die Einführung elektronischer Gesundheitsaufzeichnungen (EHR) erleichtert.

Aufgrund eines international zunehmenden Fokus auf Patientenzufriedenheit, Wiederaufnahmen und Maximierung der Vorteile elektronischer Aufzeichnungen steht das Patientenengagement in Krankenhäusern inzwischen an der Spitze der Prioritätenliste.

„Lincor setzt sich für die Einbindung der Patienten ein, indem es diesen Werkzeuge und Technologie in die Hand gibt, die den Patienten verbesserte Informationen und eine Mitwirkung an ihrer Behandlung ermöglichen. Angesichts des Fokus auf Patientenzufriedenheit, der in vielen Ländern durch finanzielle Anreize bzw. Nachteile unterstrichen wird, sind wir uns darüber im Klaren, dass für Kliniken hier viel auf dem Spiel steht“, erklärte Lincor CEO Richard Cooke. „Unsere neuen Produkte bieten eine Reihe von nutzerfreundlichen Lösungen, die sich einzeln oder kombiniert einsetzen lassen, um die einzigartigen Herausforderungen von Krankenhäusern in Bereichen wie etwa Patientenzufriedenheit, Wiederaufnahmen und effektive Nutzung von Technologie, zu bewältigen.“

Das LINC-Produktportfolio umfasst vier verschiedene Produkte:

  • PatientLINC gibt Zugriff auf eine Tool-Suite, darunter interaktive klinische Daten, Kommunikationsdienste und Unterhaltungs-Content, über einen Berührungsbildschirm am Patientenbett. Hier können Ärzte Tabellen und Grafiken, Untersuchungs- und Testergebnisse gemeinsam mit den Patienten einsehen und Informationsmaterial „verschreiben“, mit dem der Patient die Behandlung vor der Entlassung besser versteht, um die Wahrscheinlichkeit unnötiger Wiederaufnahmen zu reduzieren. Mithilfe von Patientenbefragungen kann die Patientenzufriedenheit in Echtzeit ermittelt werden. Darüber hinaus verschafft PatientLINC auch Zugang zum Patientenportal des Krankenhauses, so dass Kliniker den Patienten bei der Registrierung und Anmeldung sowie bei der Nutzungsanleitung behilflich sein können, um die Wahrscheinichkeit zu erhöhen, dass die Patienten das Portal nach ihrer Entlassung benutzen. Patienten kommen über PatientLINC zudem in den Genuss eines Menüs von Unterhaltungsoptionen, beispielsweise Fernsehprogramme, Video-on-Demand, Spiele und Hörbücher sowie Internet, E-Mail und Sprach- und Videogesprächsmöglichkeiten.
  • ClinicalLINC bietet sicheren Zugriff auf klinische Informationssysteme, und zwar über ein neben dem Bett an der Wand montiertes Terminal. Als Erweiterung von PatientLINC schafft ClinicalLINC einen zusätzlichen EMR-Zugriffspunkt, der die Effizienz für Kliniker erhöht, ohne die Patientenanwendungen zu beeinträchtigen. Mit ClinicalLINC können Ärzte die Tabellen, Untersuchungs- und Testergebnisse ihrer Patienten auf dem PatientLINC-Bildschirm einsehen und die Patienten damit an der Behandlung teilhaben lassen. Über die Radiofrequenz-Identifizierungstechnologie (RFID) bietet ClinicalLINC durch einfache Berührung mit einer ID-Karte sofortigen sicheren Zugriff auf klinische Systeme, was den Zeit- und Arbeitsaufwand reduziert und die Einführung elektronischer Systeme begünstigt.
  • MediaLINC verwandelt den Fernseher im Krankenzimmer in ein „intelligentes Gerät“, das in der Lage ist, interaktive Patientenaufklärung, Krankenhausinformationen und Unterhaltung bereitzustellen. Mithilfe dieser Technologie können Krankenhäuser bereits getätigte Investitionen in Flachbildschirm-TVs nutzen, um die Patienten an ihrer Behandlung und dem Leben außerhalb der Klinik teilnehmen zu lassen. Wenn die Patienten nicht auf Unterhaltungsprogramme zugreifen, können sie empfohlene Aufklärungsvideos, Audiodateien und Unterlagen ansehen, um sich über ihre Behandlung kundig zu machen.
  • MobileLINC bietet Zugriff auf medizinische Informationen, Aufklärungsmaterial und Unterhaltungsprogramme über das persönliche mobile Endgerät des Patienten. Wenn das Gerät an das Kliniknetzwerk angeschlossen ist, leitet MobileLINC die Patienten automatisch auf eine Startseite, die sicheren Zugang zu einer Reihe von interaktiven Dienstleistungen gibt, ohne dass Software oder Anwendungen heruntergeladen werden müssen. Die Patienten nutzen ihr eigenes Smartphone oder Tablet zur Unterhaltung, für gesundheitsbezogenes Aufklärungsmaterial und für Patientenbefragungen. Hier können sie sich auch mit dem Patientenportal des Krankenhauses vertraut machen.

LINC-Technologie-Upgrades

Das LINC-Produktportfolio beruht auf der branchenführenden LINC-Technologie des Unternehmens, die bereits in mehr als 120 Krankenhäusern in der ganzen Welt eingeführt wurde. Mit dem Marktauftritt des LINC-Produktportfolios hat Lincor die Software für die Patienteneinbindung vollkommen neu gestaltet.

Das Software-Upgrade wurde von dem Lincor-Expertenteam - dem auch ehemalige Führungskräfte, Designer und Ingenieure von Apple angehören - entwickelt. Davon betroffen sind auch die Funktionen der Benutzeroberfläche, die die Konsumenten inzwischen von Berührungsbildschirmtechnologie erwarten, wie etwa Mehrfachberührung, gestenaktiviertes Scrolling und Vergrößerung durch Auseinanderziehen. Ein neuer „gekachelter“ Startbildschirm führt die Patienten zu der gewünschten Funktion, darunter Patientenaufklärung und medizinische Informationen, Unterhaltung, Kommunikation, personalisierte Einstellungen, Tools und Klinikinformationen. Darüber hinaus ermöglicht eine erheblich verbesserte Browsertechnologie dem LINC-Produktportfolio die Einbeziehung von Internetanwendungen, die auf den neuesten Programmiersprachen beruhen, z. B. HTML5 und Javascript.

„Die heutigen Konsumenten sind an schlanke, sehr reaktionsfähige Berührungsbildschirme gewöhnt“, so Enda Murphy, Unternehmensgründer und Executive Vice President of Products von Lincor. „Insbesondere bei unseren Produkten PatientLINC und MobileLINC wollten wir sicherstellen, dass die Patienten dieselbe Reaktionsfähigkeit erleben, die sie von ihren eigenen mobilen Endgeräten gewöhnt sind.“

Weitere Informationen über Lincor und das LINC-Produktportfolio erhalten Sie unter www.lincor.com.

ÜBER LINCOR SOLUTIONS

Lincor Solutions ist der weltweit führende Anbieter von Technologie für Patientenengagement. Mithilfe modernster Technologie transformiert Lincor das Patientenerlebnis, indem interaktive Aufklärung, Kommunikations- und Unterhaltungstechnologie direkt ans Krankenbett gebracht wird. Durch die Einbindung der Patienten erzielen Krankenhäuser ein verbessertes Patientenengagement, höhere Zufriedenheit und bessere klinische Ergebnisse.

###

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Lincor Solutions
Andy Ellwood
+353 1 489 3696
andy.ellwood@lincor.com


Source(s) : Lincor Solutions