Linksys WRT54GL hinter Speedport 500V - Welche Variante wählen?

19/12/2009 - 02:00 von Peter Kleinn | Report spam
Hallo,

ein Bekannter nutzt seinen TDSL-Anschluss aktuell mit einem Speedport
500V, welcher normal als Router konfiguriert ist.

Nun soll für's WLAN zusàtzlich ein Linksys WRT54GL ins Haus kommen.

Da kein sep. DSL-Modem vorhanden ist, muss der Speedport weiter
genutzt werden. Jetzt stellt sich die Frage, welche Konfiguration die
beste Wahl ist:

1). Den Speedport in "PPPoE Passthrough"-Modus versetzen und die
Einwahl vom Linksys erledigen lassen

2). Den Linksys mit einer statischen Konfiguration
(WAN-Port-->LAN-Port) versehen und die Einwahl unveràndert vom
Speedport erledigen lassen.

Port-Weiterleitungen, VPN, etc. werden aktuell nicht genutzt und sind
auch in Zukunft nicht geplant. Von daher ist es wohl gehupft wie
gesprungen, welche Variante man wàhlt. Oder?


Dank euch.


LG
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Sendelbach
19/12/2009 - 08:52 | Warnen spam
Am 19.12.2009 02:00, schrieb Peter Kleinn:
Hallo,

ein Bekannter nutzt seinen TDSL-Anschluss aktuell mit einem Speedport
500V, welcher normal als Router konfiguriert ist.

Nun soll für's WLAN zusàtzlich ein Linksys WRT54GL ins Haus kommen.

Da kein sep. DSL-Modem vorhanden ist, muss der Speedport weiter
genutzt werden.



Bist Du Dir sicher das der Speedport weiter benötigt wird?
Ist denn mit dem Linksys keine Einwahl ins Netz möglich?


Gruß Dirk

Ähnliche fragen