Linux-Anmeldung über bestehenden LDAP-Server regeln?

22/12/2007 - 10:24 von Michael Hagedorn | Report spam
Hallo.
Wir haben hier einen Linux-Server, der über Samba/LDAP eine Win2k-Domàne
als PDC "leitet". Die LDAP-Datenbank liegt also fix und fertig vor und
beinhaltet die ganzen Windows-Usernamen und -Maschinenkonten usw.
Nun soll in Kürze ein neuer Computerraum dazu kommen, auf den ggf. nur
noch Linux installiert wird. Die entscheidende Frage ist nun, ob es
möglich ist, die bestehende LDAP-DB auch direkt für die Anmeldung unter
Linux zu nutzen?
Ich habe zwar diesen Anlaufpunkt gefunden:
http://www.linuxnetmag.com/de/issue...ldap1.html
aber da wird nur beschrieben, wie man es von Anfang an hochzieht --
nicht aber, ob man bestehende Strukturen übernehmen kann...
Danke f. Tipps jedenfalls,
M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul Muster
22/12/2007 - 11:06 | Warnen spam
Michael Hagedorn wrote:

Wir haben hier einen Linux-Server, der über Samba/LDAP eine Win2k-Domàne
als PDC "leitet". Die LDAP-Datenbank liegt also fix und fertig vor und
beinhaltet die ganzen Windows-Usernamen und -Maschinenkonten usw.
Nun soll in Kürze ein neuer Computerraum dazu kommen, auf den ggf. nur
noch Linux installiert wird. Die entscheidende Frage ist nun, ob es
möglich ist, die bestehende LDAP-DB auch direkt für die Anmeldung unter
Linux zu nutzen?



Stichwort ist pam_ldap, Infos unter
http://www.padl.com/OSS/pam_ldap.html Wahrscheinlich liegt den meisten
Distributionen ein Paket/Modul bei, sodass man es nur einzurichten braucht.

Auf
http://www.lsg.musin.de/Admin/Linux...konfig.htm
steht leider kein Datum, auch ist die Qualitàt unklar. Der grobe Weg
stimmt aber wohl.


mfG Paul

Ähnliche fragen