Linux auf MEDION Akoya P6613

02/02/2010 - 14:21 von Ch. Hanisch | Report spam
Hallo,
ich habe mir mein Windows-VISTA auf dem Akoya P6613 zerstört als ich von
einer externen USB-Festplatte verschiedene Linux-Systeme gebootet habe.
Der Versuch mit einer UBUNTU 9.10 Live CD verlief Erfolg versprechend.

Evtl. könnte der Versuch vom Auswahlmenü aus erneut Windows von der
internen Festplatte zu booten die Ursache gewesen sein.
menü.lst
...
title windows
root (hd1,1)
map (0x81) (0x80)
map (0x80) (0x81)
makeactive
chainloader +1

Wird hierdurch der Bootloader von Windows veràndert?

Es könnte auch daran gelegen haben, daß ich versuchte, vom laufenden Linux
auf die interne NTFS-Partition zu schreiben, was allerdings nicht
zugelassen wurde.

Ich konnte danach Windows nur noch im Recovery-Mode starten (Analog zur
Option F3). Leider wußte ich mir keinen anderen Rat als Windows-VISTA
komplett neu zu installieren.
Jetzt fàllt mir auf, daß der Akoya P6613 beim Starten folgende Optionen
anbietet:
F2 Enter Setup
F3 Recovery
F12 Display Boot Menu
Dabei sind F2 und F12 natürlich vom BIOS.
Aber was bedeutet F3? Wenn ich mir ein Linux als Dualboot dazu installiere,
wie wirkt sich dann dieses F3 aus?

Wer kann mir einen Rat geben bzw. hat auf dem Akoya P6613 selbst Linux als
Dualboot installiert?

Gruß
Ch. Hanisch
 

Lesen sie die antworten

#1 Willi =??B?TcO2aHJpbmc=?=
03/02/2010 - 14:52 | Warnen spam
Ch. Hanisch wrote:

Hallo,
ich habe mir mein Windows-VISTA auf dem Akoya P6613 zerstört als ich von
einer externen USB-Festplatte verschiedene Linux-Systeme gebootet habe.



Ich hatte auch groàŸe Schwierigkeiten auf einem Medion Rechner Vista und Linux (SuSE 11.1) als DualBoot zu installieren. Offenbar kam GRUB nicht mit Vista zurecht. Ich habe dann EasyBCD genommen und bin genauso verfahren wie es auf der Seite von EasyBCD vorgeschlagen wird. Hiermit wird der Vista-Bootmanager angepaàŸt. Damit gab es keine Probleme.

Willi

Ähnliche fragen