Linux auf PC's mit 64 MB RAM/Fragen zu diversen Apps

06/12/2007 - 01:07 von Ludwig Maetzke | Report spam
Hallo,

es geht mir darum, inwiefern es möglich ist, einen Atari-Emulator mit
welchem Linux so bündeln, daß man im Atari-Modus auf o. g. "Minimal-PC"
noch über 20 MB RAM frei hat.
Ich habe erfahren, daß die volle Grafikleistung der PC's im allg. nur
mit den Linux-Graka-Treibern für X11 möglich ist. Also führt an X schon
mal kein Weg vorbei.
Welches XFree oder XORG làuft ist nun kompatibel mit allen
Graka-Treibern (denen von Suse zB) und braucht andererseits am wenigsten
Speicher oder làßt sich am besten auf minimalen Speicherbedarf
konfigurieren? Bei 16 Bit Farbtiefe?
Ich habe mich mal auf der Homepage von Damn Small Linux umgeschaut und
finde da muß ein besserer Filemanager her wie Thunar aus dem XFCE-Paket.
Kann man auch nur den Thunar allein zB mit dem bei Damn Small
mitgelieferten und ordenlich aussehenden Window-Manager JWM ?
Und was ist vom emailer Sylpheed zu halten? Er sieht ja klasse aus, aber
importiert er Outlook und Thunderbird und verwendet er ein
menschenlesbares eigenes email-Format?
Als Webbrowser müßte man wohl Opera mitliefern, aber den gibt es ja nur
als Kombination mit einem emailer, dessen mails man nicht exportieren
kann:-(
Und welchen pdf Viewer legt man der Distri bei? GNOME- oder KDE-Libs
dürfen dürfen nicht geladen werden, um RAM zu sparen.
Welcher Textmode-Editor für den Notfall ist der schönste/beste? Nano
sieht sch... aus, und den meisten Atari-usern wird es vor einem -
Verzeihung - Psychopathen-Programm wie vi grausen.
Am aktuellen Kernel 2.6x führt mE auch kein Weg vorbei wegen der
Stromspar-Optionen für Notebooks. Làßt sich der Kernel so
konfigurieren/kompilieren, daß er so wenig Speicher braucht wie ein 2.4x
Kernel?
Fragen über Fragen, ich bin für jede ernstgemeinte Antwort dankbar.

Viele Grüße, Ludwig
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus von der Heyde
06/12/2007 - 09:13 | Warnen spam
Ludwig Maetzke wrote:

Als Webbrowser müßte man wohl Opera mitliefern, aber den gibt es ja
nur als Kombination mit einem emailer, dessen mails man nicht
exportieren kann:-(



Firefox làuft auch mit 64 MB RAM, allerdings sollten nicht zu viele
andere Applikationen gleichzeitig laufen ... und eine Swap-Partition
ist notwendig.

Und welchen pdf Viewer legt man der Distri bei? GNOME- oder KDE-Libs
dürfen dürfen nicht geladen werden, um RAM zu sparen.



xpdf.

Welcher Textmode-Editor für den Notfall ist der schönste/beste? Nano
sieht sch... aus, und den meisten Atari-usern wird es vor einem -
Verzeihung - Psychopathen-Programm wie vi grausen.



joe, fte. Editoren sind Geschmackssache, btw. Zumindest ein kleiner vi
gehört eigentlich in jedes Unix-System.

HDH,
Klaus

Ähnliche fragen