linux bleibt beim starten stehen

31/05/2010 - 11:33 von Thomas Ansorg | Report spam
hallo linux-experten

habe debian auf meinem zweitrechner installiert, allerdings scheint
meine alte isa-soundkarte probleme zu machen. beim booten bleibt er
stehen, die meldung am ende heißt dann " driver opti9xx already
registered, aborting..". wie kann ich das beheben? gibts nicht auch so
einen abgesicherten modus wie bein windows?

gruß
th.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
31/05/2010 - 11:57 | Warnen spam
Also schrieb Thomas Ansorg:

hallo linux-experten

habe debian auf meinem zweitrechner installiert, allerdings scheint
meine alte isa-soundkarte probleme zu machen. beim booten bleibt er
stehen, die meldung am ende heißt dann " driver opti9xx already
registered, aborting..". wie kann ich das beheben?



Den Treiber erstmal versuchsweise blacklisten? Die Dateien in
/etc/modprobe.d/ sind dazu Dein Freund.
Dann mal schauen, mit welchen Parametern (IO-Port, IRQ) das Ding zu
versorgen ist, bzw. ob ISA-Plug&Play richtig funktioniert.
Habe da lànger keine Erfahrungswerte mehr damit, aber ich könnte wetten,
dass Du auch udev noch bàndigen musst (/etc/udev/rules.d/*).

gibts nicht auch so einen abgesicherten modus wie bein windows?



Du kannst dem Kernel per Kommandozeile beim Booten verbieten, den Treiber
zu laden.
Eventuell ist da auch was verkonfiguriert, in der Art, dass der Kernel
sowohl den Treiber einkompiliert enthàlt, als auch selbiger Treiber als
Modul zusàtzlich vorliegt. Beides zusammen gibt Salat. BTDT, aus
Unwissenheit... :-/

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen