Linux bootet nur einmal

12/06/2008 - 15:26 von Fritz T. Baldrius | Report spam
Hallo,

ich habe hier auf einem Rechner mit EPIA Bord ein openSUSE 10.3
installiert. Funktionierte alles wunderbar, doch làsst sich das
fertige System nur genau einmal booten. Danach scheint der Boot-
Sektor zerschossen zu sein und ich muss eine "Reparatur-Installation"
durchführen.

Gleiches Problem hatte ich schonmal mit einem anderen (identischen)
Rechner. Dort schien es daran gelegen zu haben, dass die erste
Partition die Swap-Partition war. Nachdem ich das geàndert hatte
war das Problem weg.

Nun habe ich deshalb gleich die erste Partition für /boot vorgesehen
und stehe dennoch vor dem gleichen Problem.

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann?

der
Fritz
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner P. Schulz
12/06/2008 - 17:34 | Warnen spam
Am Thu, 12 Jun 2008 15:26:41 +0200 schrieb Fritz T. Baldrius:


Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann?



... bring Infos!

Womit bootest du? Grub? Grub im MBR?
Wie sieht deine /boot/grub/menu.lst aus?
Wie sieht deine /etc/fstab aus?
Was für Fehlermeldung liefert Grub beim erneuten booten?

Das war es mal für den Anfang.
Gruss Werner
mail nur an => nospam0601 at wp-schulz.de

Google fuer Linux-Fragen => http://www.google.de/linux <=

Ähnliche fragen