Linux: default outgoing IP

20/09/2008 - 13:44 von Sven Geggus | Report spam
Hallo,

kann man irgendwo einstellen welche IP der Kernel ausgehend
verwendet, wenn diese vom Clientprogramm nicht explizit angegeben
wurde? Per sysctl oder so?

Konkret gehts um ipv6, aber das Problem dürfte bei v4 àquivalent
sein, wenn man keine virtuellen Interfaces verwendet.

Für zusàtzliche Dienste ergànze ich auf eth0 eine weitere IP:

ip -6 addr add <dienste-ip> dev eth0

Nach diesem Befehl verwendet der Kernel ausgehend immer diese Adresse
anstatt der ursprünglichen.

Sven

"Those who do not understand Unix are condemned to reinvent it, poorly"
(Henry Spencer)

/me is giggls@ircnet, http://sven.gegg.us/ on the Web
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Barth
20/09/2008 - 14:35 | Warnen spam
Sven Geggus wrote:
kann man irgendwo einstellen welche IP der Kernel ausgehend
verwendet, wenn diese vom Clientprogramm nicht explizit angegeben
wurde? Per sysctl oder so?



ip route replace default via $host src $addr

ip route get erzàhlt einem auch, was derzeit verwendet wird.


Für zusàtzliche Dienste ergànze ich auf eth0 eine weitere IP:

ip -6 addr add <dienste-ip> dev eth0



Bei mir wird immer die erste verwendet, die ich hinzugefügt habe,
solange ich nix anderes tue.



Viele Grüße,
Andi

Ähnliche fragen