Linux Einstieg - kubuntu gutsy gibbon oder hardy heron - kde 3.59 oder 4.02?

12/03/2008 - 12:28 von Jens Brenner | Report spam
Ich habe mich dazu entschlossen, von Windows auf Linux umzusteigen und
kubuntu als Distribution ausgewàhlt.

Zwei Fragen stellen sich nun:

- Sollte ich mit der stabilen Gutsy Gibbon 7.10 von kubuntu beginnen,
oder könntet Ihr mir empfehlen, gleich mit Hardy Heron anzufangen?

Hardy Heron kommt ja im April als stabiles Release, bis dahin liegt
Ostern dazwischen.

- sollte ich KDE 3.59 oder bereits 4.02 verwenden?


Welche Vor und Nachteile ergeben sich jeweils?

Sind die o.g. neuen Releases soweit ausgereift, dass man Sie ruhigen
Gewissens verwenden kann, oder sind noch zu viele Bugs zu befürchten?

Riesengroße Anforderungen an funktionsfàhige Software stelle ich nicht,
vmware oder virtualbox benötige ich anfànglich für den Parallelbetrieb
von Windows.
Dreamweaver ist und wird wohl auf keiner der beiden kubuntu Releases
lauffàhig sein, ansonsten habe ich keine weiteren "Sonderansprüche" was
speziellere Software angeht.

Newsoffice.de - Die Onlinesoftware zum Lesen und Schreiben im Usenet
Die Signatur làßt sich nach Belieben anpassen ;-)
 

Lesen sie die antworten

#1 spam.for.the
12/03/2008 - 12:38 | Warnen spam
Jens Brenner wrote:
Ich habe mich dazu entschlossen, von Windows auf Linux umzusteigen und
kubuntu als Distribution ausgewàhlt.

Zwei Fragen stellen sich nun:

- Sollte ich mit der stabilen Gutsy Gibbon 7.10 von kubuntu beginnen,



Nein.

oder könntet Ihr mir empfehlen, gleich mit Hardy Heron anzufangen?



Ja.

Hardy Heron kommt ja im April als stabiles Release, bis dahin liegt
Ostern dazwischen.



Und bis dahin kommen tàglich massig Updates rein, die von Tag zu Tag diverse
Unrundungen ausbügeln un auch wieder erzeugen.

- sollte ich KDE 3.59 oder bereits 4.02 verwenden?



3.5.9, weil KDE 4 noch nicht wirklich für den Endbenutzer vollstàndig und
ihne Unrundungen nutzbar ist.


Welche Vor und Nachteile ergeben sich jeweils?



Stabilitàt vs. Entwicklerversion.

Sind die o.g. neuen Releases soweit ausgereift, dass man Sie ruhigen
Gewissens verwenden kann, oder sind noch zu viele Bugs zu befürchten?



Nein, ja.

Riesengroße Anforderungen an funktionsfàhige Software stelle ich nicht,
vmware oder virtualbox benötige ich anfànglich für den Parallelbetrieb
von Windows.



Das sind tiefe Systemeingriffe mit Kernelpatches, die man als Endanwender
nicht Beta-Testen möchte.

Dreamweaver ist und wird wohl auf keiner der beiden kubuntu Releases
lauffàhig sein, ansonsten habe ich keine weiteren "Sonderansprüche" was
speziellere Software angeht.



http://luiscosio.com/how-to-dreamwe...easy-steps

Peter Lemken
0711

Nature abhors crude hacks.

Ähnliche fragen