[Linux] Firefox und Thunderbird immer per default auf Französischer Rechntscheibprüfung

01/12/2015 - 00:22 von Andreas Kohlbach | Report spam
Auch wenn ich als Debian-User Iceweasel und Icedove anstatt Firefox und
Thunderbird habe, schreibe ich von den Letzteren. Beide habe ich btw. in
englischer Sprache laufen, falls das wichtig ist.

Da ich nicht annehme, dass Firefox und Thunderbird sich gegenseitig
Konfigurationsdateien auslesen, möchte ich fast vermuten, dass sie irgend
etwas aus dem Linux-System lesen und (miss)interpretieren.

Denn beide (schon seit Jahren, aber weil ich keine Lösung finde, poste
ich heute noch mal) nehmen Französisch - was zufàllig in meinem Linux
neben Englisch und Spanisch auch als Sprachenunterstützung installiert ist
- per default. Wenn ich dann über Rechtsklick in einem Formularfeld in
Firefox, oder einer Email, die ich in Thunderbird schreibe, über
"Spellcheck/Language" dann z.B. "English (US)" wàhle, wird das auch
befolgt. Aber schon in der nàchsten Sitzung ist er wieder auf Französisch
mit der Rechtschreibprüfung.

Ich habe nirgends sonst eine Einstellung gefunden, die Default-Sprache
für die Rechtschreibung fest zu legen, dass ich vermuten würde, er
erinnert sich an die letzte Einstellung via Rechtsklick im Formular.

F'up2 de.comm.software.mozilla.browser
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Figge
01/12/2015 - 03:05 | Warnen spam
Andreas Kohlbach:

Ich habe nirgends sonst eine Einstellung gefunden, die Default-Sprache
für die Rechtschreibung fest zu legen, dass ich vermuten würde, er
erinnert sich an die letzte Einstellung via Rechtsklick im Formular.



spellchecker.dictionary. Schau mal in about:config nach. Ich lasse mit
Hilfe von Mnenhy automatisch umschalten, nach Newsserver oder auch NG.

Hartmut

Ähnliche fragen