Linux funktioniert nicht. Wie immer...

08/01/2009 - 17:25 von Chris | Report spam
Moin,
ich habe hier einen nagelneuen Dell-Rechner mit vorinstalliertem RedHat EL5.
Wie ich nach kurzer Zeit feststellen musste, fing damit der ganze Aerger ja bereits an.
Es gibt ja kaum Fremdpakete dafÎr...
Habe jetzt noch ein DAG-Repository gefunden, das habe ich hinzugefÎgt.
Nun finde ich zumindest einige zusÎtzliche Pakete, die man hi- und wieder benöigt.
Wie dem auch sei, es das meiste funktioniert einfach nicht.
So war es mir nach langer Suche erst möglich, VC zu installieren.
DafÎr habe ich natÎrlich vorher ungefÎgefÎhlte Înftausend andere Paete und Libs installieren
mÎssen.
Nungut, so ist es nunmal.
Ich habe zwar mittlerweile ziemlich den Ueberblick verloren, wg. den ganzen Dependencies - aber das meiste
habe ich nun am Start.
Was zum daddeln wollte ich auch, und habe nach ungefÎhr fÎnf Stunden und sieben uokumentierten Tricks
TrueCombat-Elite zum Laufen bekommen. Ich frage, mich wirklich, warum das unter Linux einfach immernoch
alles so umstaendlich sein muss?
So. Nun wollte ich eine Latex-Dokument öfnen, dass ich unter OSX erstellt habe - aller Umlaute sind kaputt.
Dabei ist sowohl unter OS X, als auch unter Linux UTF8 eingestellt?
Was lÎuft da falsch?Was muss ich àndern?
Dann hat der Rechner seit heute im ca. 5 Minuten-Takt kurze Timeouts von gefÎhlten 5-10 Sekunden.
Das nervt. Woran mag das liegen?
Der Rechner hat drei Festplatten. Optimal fÎr Raid5. Irgendwie fand RedHat/Dell aber nicht, dass es nötig
wÎre, dieses auch direkt einzurichten.
Nun muss ich das also selber machen.
Geht das wirklich nur so [1], oder gibt es einen weniger umstÎndlichen, vll. sogar grphischen Weg?
Thx,
Chris

PS: Und was ist mit den verdamten Umlauten? Bin gerade per ssh auf nem anderen Linuxrechner, wieder keine
Umlaute. Scheiss KDE? Oder woran liegt das? Nervt. Ich will einfach nur arbeiten und nicht mich mit so nem
Bockmist rumÎrgern...

[1] http://www.linuxhomenetworking.com/...ick_HOWTO_:_Ch26_:_Linux_Software_RAID
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris
08/01/2009 - 17:39 | Warnen spam
Chris wrote:
DafÎr habe ich natÎrlich vorher ungefÎgefÎhlte Înftausend andere Paete und Libs installieren
mÎssen.



LOL.
Was macht das KDE-Terminal da mit meinen Umlauten?!?!
MAN.
Hab jetzt per ssh den xterm auf dem Fedora-Rechner gestartet, über den ich poste.
Linux ist da wohl zu doof, das richtige Coding zu verwenden, oder die richtige Einstellung
ist einfach wieder zu gut versteckt.
Mir auch Wumpe.
Ich bitte nochmals um Hilfe für die drei Fragestellungen:
-Encoding (!!!!) meiner auf dem Mac erstellten Latex-Dokumente ist unter Linux kaputt
-andauernde Timeouts ohne dazu passende Log-Eintràge - woran kann das liegen, wie kann ich das loggen (oder so)
-Einrichten Raid5 - gibts da ein Tool, das mir das abnehmen kann?
Vielen Dank im Voraus,
Chris

Ähnliche fragen