[Linux Mint 13 KDE 4.8.5] Fenstermanager

23/01/2013 - 19:50 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo!

Vor einiger Zeit habe ich mal versucht auf Composit umzustellen, aber da
hatte ich gar keine Fensterrahmen mehr und es war mir zu der Zeit zu
viel Aufwand mich da dann einzuarbeiten. Also blieb ich bei KWin.

Nachdem ich heute feststellte, daß das Terminal beim Resize nicht neu
gezeichnet wird, oder sonstige grafische Fehler dabei enthàlt, wollte
ich doch noch mal schauen, ob dieses Resize-Problem vllt mit KWin zu tun
hat.

Also ging ich wieder in die Systemeinstellungen > Std-Komponenten >
Fenstermanager und siehe da, Composit ist futsch. Einfach wech.
Ich habe also keinerlei Auswahl mehr; KWin ist Standard.

Meine Fragen:
Wo isser hin?
Wie kriege ich den wieder?
Weiß jemand, ob es gravierende Unterschiede gibt bei den
Fenstermanagern, auch und gerade im Bereich Grafik (also bezgl meines
Problems mit dem Neuzeichnen von Fenstern)?

Anbei: Wenn es doch eher in die KDE-Gruppe gehört, dann bitte fuppen.

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz-Mario Frühbeis
23/01/2013 - 20:35 | Warnen spam
Am 23.01.2013 19:50, schrieb Heinz-Mario Frühbeis:

Vor einiger Zeit habe ich mal versucht auf Composit umzustellen, aber da
hatte ich gar keine Fensterrahmen mehr und es war mir zu der Zeit zu
viel Aufwand mich da dann einzuarbeiten. Also blieb ich bei KWin.

Nachdem ich heute feststellte, daß das Terminal beim Resize nicht neu
gezeichnet wird, oder sonstige grafische Fehler dabei enthàlt, wollte
ich doch noch mal schauen, ob dieses Resize-Problem vllt mit KWin zu tun
hat.

Also ging ich wieder in die Systemeinstellungen > Std-Komponenten >
Fenstermanager und siehe da, Composit ist futsch. Einfach wech.
Ich habe also keinerlei Auswahl mehr; KWin ist Standard.

Meine Fragen:
Wo isser hin?
Wie kriege ich den wieder?
Weiß jemand, ob es gravierende Unterschiede gibt bei den
Fenstermanagern, auch und gerade im Bereich Grafik (also bezgl meines
Problems mit dem Neuzeichnen von Fenstern)?

Anbei: Wenn es doch eher in die KDE-Gruppe gehört, dann bitte fuppen.



Ich habe vorhin das Terminal aufgemacht. Nur* aufgemacht. Und dann habe
ich das Fenster per Maus vergrößert. Und die Sitzung wurde wieder
beendet. Schwupp, Sitzung weg! Wàhrend des Resize!
Dann habe ich mich wieder eingeloggt und es kam eine Meldung, das KWin
abgestürzt ist. Bei der Meldung war ein Button, daß ich KWin damit neu
starten könne, was ich tat.
Dann wollte ich den Rechner einmal ordentlich neubooten lassen.
Doch der fuhr nicht runter.
Stattdessen war da ein schwarzer Bildschirm und oben links ein Symbol.
Als ich darauf klickte, ging das Update-Fenster auf und wollte 31
Updates installieren (Ich habe aber keine 31 Updates zum
installieren<!>). Da war der Internet-Connext aber schon weg und ich
hatte ja nur noch, außer diesem Symbol, einen schwarzen Bildschirm.
Irgendwie habe ich dann doch noch geschafft den Rechner quasi ordentlich
herunter zu fahren. Per STRG+ALT+F1 und sudo shutdown now.
Dann den Rechner wieder hochgefahren und alle Arbeitsflàcheneffekte sind
futsch. Alle! Und ich habe keine Ahnung, wie ich das wieder hinkriege.
Zumal überall noch Hàkchen gesetzt sind.

Da is' doch irgendwo 'en Riesen-Futtsack!
Jetzt, wo nix mehr geht bei den Arbeitsflàcheneffekten kann ich übrigens
auch wieder das Terminal-Fenster normal resizen!

Ich denke, ich kann die Distri neu installieren, oder?
Aber, was dann? Das muss<?> doch irgendwas mit der Grafik zu tun haben,
oder nicht? Der Treiber (immo 12.10)?

Update:
Nun habe ich gerade in den Systemeinstellungen von OpenGL auf XRender
umgestellt und dann klappt das wieder. Von XRender wieder auf OpenGL und
KWin stürzt ab.

Was mache ich denn nun? OpenGL, ja/nein? Neuinstallation? Welcher Treiber?
Und wieso und überhaupt ist das so'n Sch**** mit diesen Treibern?
Oder was làuft/lief da ab?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis

Ähnliche fragen