[Linux Mint] IPv6-Adresse über DHCP beziehen?

16/06/2015 - 09:48 von Roy Batty | Report spam
(X-post, f-up an networking)

Hallo,

ich hab mir hier eine frische Dual-boot Installation aufgesetzt mit Win7
und Linux Mint. Rechner hàngt normal an Fritzbox und bekommt von dort
unter Win7 sowohl seine IPv4 Adresse als auch eine IPv6-Adresse (auf
Fritzbox Sixxs eingerichtet). Wenn ich meine IP unter Win von extern
anschaue (heise.de/ip) wird auch schön meine IPv6-Adresse angezeigt.
Unter Linux Mint ist das leider anders - da bekomme ich nur die
IPv4-Adresse und als IPv6 gibt es nur die fe80:

Egal, ob ich eth0 auf automatic oder dhcp stelle, passiert da nix. The
turtle is not dancing (kame.net) :-(
Ich könnte vermutlich mir eine fixev6-Adresse mit
iface eth0 inet6 static (+ Ip-einstellungen)
geben, will da aber ungern hàndisch ran - dafür wurde IPv6 ja nicht
erfunden, dass man sich da manuell seine Einstellungen zusammenklöppeln
muß. Außerdem funktioniert doch dann sowas wie privacy extensions sicher
nicht..

Hàtte jemand eine Idee, wie ich meiner Mint-Installation beibringen
kann, sich doch bitte zusàtzlich auf eth0 zu der v4-Adresse auch eine
v6-Adresse abzuholen? (ist mir fast schon unangenehm, wie
komplikationslos das unter Win einfach funktioniert hat...)

Beim Rumgoogeln nach Linux IPv6, DHCP, Address etc. bekommt man jede
Menge Treffer, wie man das abschalten kann oder einen Server aufsetzt
etc., aber irgendwie bin ich noch nicht über relevante Antworten zu
meinem Problem gestolpert.

Vielen, vielen Dank für Hinweise!

Roy
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
16/06/2015 - 10:40 | Warnen spam
Hallo,

In de.comp.os.unix.linux.misc Roy Batty wrote:
(X-post, f-up an networking)
ich hab mir hier eine frische Dual-boot Installation aufgesetzt mit Win7
und Linux Mint. Rechner hàngt normal an Fritzbox und bekommt von dort
unter Win7 sowohl seine IPv4 Adresse als auch eine IPv6-Adresse (auf
Fritzbox Sixxs eingerichtet). Wenn ich meine IP unter Win von extern
anschaue (heise.de/ip) wird auch schön meine IPv6-Adresse angezeigt.
Unter Linux Mint ist das leider anders - da bekomme ich nur die
IPv4-Adresse und als IPv6 gibt es nur die fe80:
Egal, ob ich eth0 auf automatic oder dhcp stelle, passiert da nix. The
turtle is not dancing (kame.net) :-(
Ich könnte vermutlich mir eine fixev6-Adresse mit
iface eth0 inet6 static (+ Ip-einstellungen)
geben, will da aber ungern hàndisch ran - dafür wurde IPv6 ja nicht
erfunden, dass man sich da manuell seine Einstellungen zusammenklöppeln
muß. Außerdem funktioniert doch dann sowas wie privacy extensions sicher
nicht..



Wie hast du denn dein Netzwerk ueberhaupt konfiguriert? networkmanager?
/etc/network/interfaces? noch irgend ein anderes tool? Wie verteilt die
Fritzbox denn IPv6-Adressen? DHCP6? SLAAC?

Hàtte jemand eine Idee, wie ich meiner Mint-Installation beibringen
kann, sich doch bitte zusàtzlich auf eth0 zu der v4-Adresse auch eine
v6-Adresse abzuholen? (ist mir fast schon unangenehm, wie
komplikationslos das unter Win einfach funktioniert hat...)



Ohne zu wissen, wie dein Netzwerk ueberhaupt konfiguriert ist, eher nicht.

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.

Ähnliche fragen