Linux Mint, Wine und SoftMaker Office für Windows

30/03/2014 - 19:53 von Wilhelm Wiegert | Report spam
Hallo zusammen,

wie in einem anderen Thread schon erwàhnt bin ich von Win XP auf Linux Mint
16 Mate umgestiegen, befinde mich aber noch im Experimentierstadium.

Es ist mir am Samstag gelungen, Wine und SoftMaker Office 2012 für Windows
zu installieren; selbst das Drucken per Netzwerk funktionierte schon damit.
Heute kann ich die Programme nicht mehr starten: Es kommt der Hinweis
"Datei fehlt". Wenn ich aber von einem anderen Rechner eine Datei mit der
Kennung eines der Office-Programme abspeichere, startet beim Klicken auf
diese Datei dann doch das passende Office-Programm.
Gestern standen noch die Symbole der Programme in der Taskleiste, heute
sind sie verschwunden.

Da ich mir sowieso die Linux-Version dieser Programme zulegen will, habe
ich versucht, SoftMaker Office zu deinstallieren. Das schlug auch wegen
einer angeblich fehlenden Datei fehl.

Mache ich einen Denkfehler oder liegt das Problem bei Wine?

Nebenbei: Weil die o.g. Programme neben dem Druckertreiber die einzigen
installierten Programme sind, kann ich wahrscheinlich mit wenig Problemen
das Betriebssystem entfernen und wieder neu installieren; aber irgendwann
ist das System mit vielen Installationen im vollen Einsatz und dann wird
das De- und Reinstallieren zu aufwàndig.

Danke und viele Grüße
Wilhelm
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Thomas
03/04/2014 - 21:43 | Warnen spam
Moin, moin,

Am Sonntag, 30. Màrz 2014 19:53:27 UTC+2 schrieb Wilhelm Wiegert:
Heute kann ich die Programme nicht mehr starten: Es kommt der Hinweis
"Datei fehlt". Wenn ich aber von einem anderen Rechner eine Datei mit der



An welcher Stelle erscheint der Hinweis?

Da ich mir sowieso die Linux-Version dieser Programme zulegen will, habe



Das ist vernünftig ;-) Es gibt aber einige kleine Unterschiede zwischen den Versionen. U.a. hat nur die Windows-Version die Zusatzprogramme wie die Duden Rechtschreibprüfung.

Mache ich einen Denkfehler oder liegt das Problem bei Wine?



Je nachdem an welcher Stelle der Fehler auftritt. Aber von dem, was Du schreibst, dürfte das Problem bei der wine-Bottle liegen (also der Umgebung, in der die Windows-Programme gestartet werden).

Nebenbei: Weil die o.g. Programme neben dem Druckertreiber die einzigen
installierten Programme sind, kann ich wahrscheinlich mit wenig Problemen
das Betriebssystem entfernen und wieder neu installieren; aber irgendwann
ist das System mit vielen Installationen im vollen Einsatz und dann wird
das De- und Reinstallieren zu aufwàndig.



Das sollte nicht erforderlich sein. Es dürfte reichen, im Home-Verzeichnis das "versteckte" Verzeichnis .wine (also ~/.wine) zu löschen, wenn keine weiteren Windows-Programme installiert wurden, oder - deutlich weniger radikal - mit dem Wine-Konfigurationsprogramm die Bottle zu löschen.

Die Windows-Programme (wie hier Softmaker Office) haben nichts mit dem Linux-System zu tun. Sie laufen in einer eigenen Umgebung.

Gruß,

/MT

Ähnliche fragen