Linux Unterstützung von Mehrprozessorsystemen

14/02/2010 - 11:27 von Stefan Sprungk | Report spam
Hallo, als absoluter Hardylaie mal die folgenden Erlebnisse und Fragen.

Ich habe einen PC mit einem Prozessor AMD Phenom II X4 (3GHz) und 8
GByte Arbeitsspeicher ausgestattet. Als Basissystem làuft dort derzeit
die aktuelle OpenSUSE11.2 Distribution. Darauf befinden sich, über
VirtualBox, mehrere Virtuelle Maschinen, die auch zwischen verschiedenen
Systemen verschoben werden. Jetzt zu meinem Problem.

Wenn ich von Novell ein Tool (Firmware Checker) laufen lasse, bekomme
ich jede Menge Fehler angezeigt. Einmal sind drei der vier
Prozessorkerne Untertaktet und es bestünden mehrere
Speicherzugriffsprobleme. Außerdem sei der Kernel veraltet usw.

Durch einen anderen Hardwarechecker lassen sich diese Meldungen nicht
bestàtigen. So ging ich davon aus, das evtl. ein BIOS Update fàllig sei.
Das habe ich auch eingespielt, jedoch ohne Erfolg, was den Firmwarecheck
angeht. Bei einer anderen Vierkernkiste (Intelbasierend) làuft die Sache
genauso.

Der KDE Systemmonitor von OpenSuSE zeigt mir fröhlich an, das alle vier
Kerne benutzt werden. Die Kiste selber hat, subjektiv betrachtet, auch
eine gute Performance. Nun zu meinen Fragen.

1. Kann die folgende Konfiguration wirklich die Möglichkeiten der
Hardware aussnutzen?

neptun:~ # uname -a
Linux neptun 2.6.31.12-0.1-desktop #1 SMP PREEMPT 2010-01-27 08:20:11
+0100 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

2. Gibt es freie Messtools, mit den ich den Systemleistung überprüfen kann

3. Wie kommen ggf. die Fehlermeldungen oben zu Stande.

MFG Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Kohaupt
14/02/2010 - 11:45 | Warnen spam
Stefan Sprungk schrieb:

Wenn ich von Novell ein Tool (Firmware Checker) laufen lasse,



Schick mal einen link wo du das Ding her hast -

Gruss
Michael

Ähnliche fragen