Linux von einer auf andere Platte portieren?

31/03/2008 - 12:08 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich möchte für meinen Vater einen Rechner aufsetzen. Allerdings habe ich
als Platte im Moment nur eine 40 GB Platte verfügbar, die ich gerne
vorerst nutzen möchte.

Ich hatte vor an den Anfang der Platte einen Swap-Bereich mit 1GB zu
legen. Der Rest wird mit einer großen XFS-Partition belegt.

Kann ich die Platte spàter ohne Probleme auf ein größeres Medium klonen
und die XFS-Partition dann einfach via xfsgrow großziehen?

Kann man eventuell sogar die neue Platte im Voraus partitionieren und
dann das System via "cp -r" gefolgt von "lilo" auf die neue Platte
portieren?

Auf Anhieb würde ich sagen, dass beides gehen müsste. Ich frage aber
trotzdem lieber nochmal nach, denn wenn es Probleme geben könnte, dann
warte ich erst bis ich die endgültige Platte habe.

CU

Manuel

Überwachungsstaat bald Realitàt? Jetzt handeln! www.stasizwopunktnull.de
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die
eines Experten sein, der versichert, das sei gar nicht möglich.
 

Lesen sie die antworten

#1 helmut
31/03/2008 - 12:28 | Warnen spam
Hallo, Manuel,

Du meintest am 31.03.08:

Kann man eventuell sogar die neue Platte im Voraus partitionieren und
dann das System via "cp -r" gefolgt von "lilo" auf die neue Platte
portieren?



"im Prinzip: ja" ...
Ich pflege dafür "cp -vaux" zu nehmen; dann verheddert das System sich
nicht in den irgendwie gemounteten Partitionen.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen