Literaturverzeichnis: Einträge kopieren bzw. Automatisieren per Ma

04/06/2010 - 23:21 von Michael | Report spam
Hallo,

das Literaturverzeichnis ist sicherlich ein lange ersehntes Feature.
Allerdings ist die Umsetzung wirklich schlecht.

Ich stehe vor der Herausforderung, ziemlich hàufig aus Sammelbànden zitieren
zu müssen. Pro Buch kommen da leicht 30 verschiedene Autoren mit eigenen
Artikeln zum Zuge. Ich habe aber keine Lust, die Basisinformationen jedesmal
neu eingebenn zu müssen. Leider hat Microsoft im Quellenmanager keine
Kopierfunktion vorgesehen, das Aufzeichnen von Macros funktioniert auch
nicht. Hat irgendjemand eine Idee, was man sonst noch machen kann? vor
einem Eingriff in die XML-Datei habe ich noch großen Respekt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Markus
05/06/2010 - 09:04 | Warnen spam
Hallo Michael,

Michael schrieb am 04.06.2010 23:21:
Hallo,

das Literaturverzeichnis ist sicherlich ein lange ersehntes Feature.
Allerdings ist die Umsetzung wirklich schlecht.

Ich stehe vor der Herausforderung, ziemlich hàufig aus Sammelbànden zitieren
zu müssen. Pro Buch kommen da leicht 30 verschiedene Autoren mit eigenen
Artikeln zum Zuge. Ich habe aber keine Lust, die Basisinformationen jedesmal
neu eingebenn zu müssen. Leider hat Microsoft im Quellenmanager keine
Kopierfunktion vorgesehen, das Aufzeichnen von Macros funktioniert auch
nicht. Hat irgendjemand eine Idee, was man sonst noch machen kann? vor
einem Eingriff in die XML-Datei habe ich noch großen Respekt.



Du erstellst anspruchsvolle Aufsàtze mit Word und wàrest sicher
amüsiert, wenn man Dir vorschlagen würde, den Text mit dem simplen
Text-Editor zu erstellen.

Genau so stellt es sich mit anderen spezialisierten Aufgaben dar: Hoher
Komfort und hohe Flexibilitàt verlangen spezielle Software. Daher ist es
besser ein Literaturverwaltungsprogramm zusàtzlich zu Word zu benutzen,
das seine Daten direkt nach Word ausgeben kann.

Hier sind zwei, welche auch preislich ertràglich sind. Zum Ausprobieren
kann man sie eingeschrànkt auch kostenfrei nutzen:

citavi
http://www.citavi.com/

bibliographix
http://www.bibliographix.de/

Ich kann beide empfehlen. sie erfüllen in der Bezahlversion alle meine
Ansprüche für eine professionelle,wissenschaftliche, auf ein Individuum
zugeschnittene Literaturverwaltung. Beide arbeiten sie mit Word zusammen.

Es mag sein, dass Bibliotheken andere Ansprüche stellen. Dafür gibt es
dann Software wie Endnote oder ProCite.

Mein Rat: schau Dir einige Softwarebeispiele an. In Wikipedia findest Du
auch Links zu Vergleichen. Wenn Du nàmlich hàufiger und in
unterschiedlichen Stilen zitieren musst, ist es wichtig zur Vermeidung
von Mehrfacharbeit ein einziges Programm auszuwàhlen.

Gruß, Werner

Ähnliche fragen