lo interface

20/08/2013 - 12:34 von Otto Schramek | Report spam
Hallo!

Auf meinem Netbook làuft seit ca. 2 Jahren Debian Wheezy. In der Zeit
wurde viel installiert und deinstalliert. Auch diverse Networkmanager,
Gnome ja, Gnome weg - u.s.w.

Jetzt würde ich gerne WICD nutzen, habe aber folgenden Effekt:

Ist der network-manager auch installiert, bekomme ich keine WLAN
Verbindung mit WICD hin. ("bad password")
Ist der network-manager nicht installiert, fehlt mir "localhost" und
ich muß es erst mit "ifconfig lo up" starten.

/etc/hosts:
127.0.0.1 localhost
127.0.1.1 eee.josba eee

# The following lines are desirable for IPv6 capable hosts
::1 ip6-localhost ip6-loopback
fe00::0 ip6-localnet
ff00::0 ip6-mcastprefix
ff02::1 ip6-allnodes
ff02::2 ip6-allrouters

/etc/network/interfaces:

auto wlan0

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback
address 127.0.0.1

# The primary network interface
allow-hotplug eth0

Irgendwelche Ideen?

Otto
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas PointedEars Lahn
20/08/2013 - 17:48 | Warnen spam
Otto Schramek wrote:

Auf meinem Netbook làuft seit ca. 2 Jahren Debian Wheezy. In der Zeit
wurde viel installiert und deinstalliert. Auch diverse Networkmanager,
Gnome ja, Gnome weg - u.s.w.

Jetzt würde ich gerne WICD nutzen, habe aber folgenden Effekt:

Ist der network-manager auch installiert, bekomme ich keine WLAN
Verbindung mit WICD hin. ("bad password")



In der „Network Manager“-Konfiguration ist das fhcsale oder kein Passwort
für das betreffende WLAN gespeichert, jenes erfordert aber (nun) eins.

Ist der network-manager nicht installiert, fehlt mir "localhost" und
ich muß es erst mit "ifconfig lo up" starten.



Ich nehme dafür immer

ifup -v lo

(als root bzw. über sudo).

/etc/hosts:
127.0.0.1 localhost
127.0.1.1 eee.josba eee



Der Übersicht wegen ist nur eine Zeile je Host-Adresse sinnvoll:

127.0.0.1 localhost eee.josba eee

[…]
/etc/network/interfaces:

auto wlan0

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback
address 127.0.0.1

# The primary network interface
allow-hotplug eth0



Das ist das Interface Deiner Ethernet (802.3)-Netzwerkkarte (*Kabel*), im
Unterschied zu *Wireless* LAN (802.11).

Irgendwelche Ideen?



Ja, RTFM. Es fehlt ein Eintrag der Form

iface wlan0 …

damit die Zeile

auto wlan0

sinnvoll ist. Bei mir:

## WLAN (automatic)
iface wlan0 inet manual
wpa-driver wext
# FIXME: Does not work as `/etc/network/wpa_supplicant/config'?
wpa-roam /etc/wpa_supplicant/config

da ich mich ohne Network Manager per wpa-supplicant mit verschiedenen WLANs
jeweils automatisch verbinden möchte, und ich bei Verbinden mit und Trennen
von einigen WLANs spezielle IP-Konfigurationen benötige bzw. spezielle
Aktionen automagisch ausführen will (zum Beispiel Stummstellen des
Lautsprechers bei eiligem Verlassen des Home-WLAN).

Zudem wird Dein lo(opback)-Interface ohne network-manager nicht automatisch
hochgefahren, da es ja bisher nicht in der “auto”-Zeile steht.

PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not Cc: me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.

Ähnliche fragen