Logfiles automatisch klein halten

22/05/2008 - 13:03 von Andreas Döbler | Report spam
Hallo zusammen!

Also, heute poste ich dann mal in die richtige Gruppe; nachdem es mir
tatsàchlich mal wieder um ein Shell-Skripting geht... :-)

Ich habe ein Programm zur Netzüberwachung mittels Cron alle 20 Minuten
laufen.

Dieses schreibt alles in ein Logfile, indem ich von Zeit zu Zeit dann
sehen kann, wieviel Rechner wann aktiv waren.

Jetzt ist aber das dumme: So ein Logfile wàchst ja ohne Beschrànkung.
Um es komplett zu löschen, wüsste ich "find -exec rm" mit Größenangabe
zu verwenden.
Aber ich möchte eigentlich, dass es immer die gleiche Größe hat, und
nur die àltesten Zeilen/Eintràge gelöscht werden. Eine Art "Head" mit
Löschfunktion.
Im Prinzip so, wie halt alle Logs unter Unix funktionieren.

Wenn mir da einer weiterhelfen könnte, dass selbst zu konzipieren wàre
ich sehr dankbar!

Grüße

Andi
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Bartolich
22/05/2008 - 13:12 | Warnen spam
Andreas Döbler schrieb:
[...]
Aber ich möchte eigentlich, dass es immer die gleiche Größe hat, und
nur die àltesten Zeilen/Eintràge gelöscht werden. Eine Art "Head" mit
Löschfunktion.
Im Prinzip so, wie halt alle Logs unter Unix funktionieren.



logrotate funktioniert anders.

http://www.google.at/search?hl=de&q=logrotate

Netiquette considered harmful.

Ähnliche fragen