Logik der Typenbezeichnungen bei LG?

23/08/2007 - 08:50 von Manfred Schulz | Report spam
Immer wieder wenn die Anschaffung eines oder meherer Brenner ansteht
versuche ich den aktuellen Stand der angebotenen Produkte zu erfassen
und bin schlicht überfordert: nicht einmal bei meiner "Hausmarke" LG
kann ich die Produktnamen noch irgendwie nachvollziehen (mein 4160 bzw
4163 machen schon recht lange ohne zu murren das was sie hauptsàchlich
sollen, nàmlich DVD-RAM für die Datensicherung bzw gelegentlich CDs fürs
Autoradio). Hier in der Group lese ich, daß der H44 eigentlich ein H42
ist und ein H62 ebenfalls - nur mit SATA-Anschluss. Nun gibt es E oder
eben H vor der Zahl, hinter der Zahl finde ich bei den Geràten L, N oder
AB. Haben die jeweils ein bestimmte Bedeutung?. Wenn Ja, kennt die jemand?
Gruesse Maschel
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Spies
23/08/2007 - 10:07 | Warnen spam
Manfred Schulz schrieb:

Autoradio). Hier in der Group lese ich, daß der H44 eigentlich ein H42
ist und ein H62 ebenfalls - nur mit SATA-Anschluss.



So ist es, der H44 hat nur eine andere Firmware und in retail Version
eine garantiert vista kompatible Softwarebeigabe.

Wenn LG nimm einen H44 oder falls Intel SATA Chipsatz einen H62. Keinen
mit einer 5 in der Typenbezeichnung.

Nun gibt es E oder
eben H vor der Zahl, hinter der Zahl finde ich bei den Geràten L, N oder



H sind die internen, E die externen. N ohne L mit Lightscribe und R etwa
NR oder LR heißt retail. AB kenne ich bei den aktuellen Modellen jetzt
nicht könnte eventuell ein OEM Modell sein, das würde ich dann nicht
unbedingt nehmen. Wo andere Hersteller ein Firmwareupdate rausbringen
gibts bei LG eben meist gleich ein "neues" Modell.

Tschüß
Chris

Ähnliche fragen