"Logisch" als Attribut der Umgangssprache

23/01/2008 - 21:12 von ram | Report spam
Newsgroups: de.sci.mathematik,de.etc.sprache.deutsch

Schon immer hat es mich gestört, wenn das Wort »logisch« in
einem mir bisher unklaren Sinne verwendet wird, der aber
jedenfalls nicht bedeutet »zur (mathematischen) Logik gehörend
oder ihr entsprechend«.

Vor einigen Wochen wurde mir nun endlich klar, was »logisch«
in solchen Fàllen bedeuten soll. In fast allen Fàllen ergibt
sich nàmlich dann eine vernünftige Aussage, wenn man dort
»logisch« durch
»regelhaft«

ersetzt. Etwas ist umgangssprachlich dann »logisch«, wenn es
einer kleinen Menge einfacher Regeln folgt.

Diese Bedeutung findet man meiner Beobachtung nach aber nicht
in allen Wörterbüchern, weswegen ich sie hier einmal
veröffentlichen möchte.

Wenn der Verbundne dazu beispielsweise schreibt:

»den Gesetzen der Logik entsprechend; folgerichtig«

dann kommt er der tatsàchlichen umgangssprachlichen Bedeutung
schon nahe. Er würde sie aber noch besser treffen, wenn er
»der Logik« wegließe:

»(einfachen) Gesetzen (Regeln) entsprechend«

, denn dies ist meiner Meinung nach tatsàchlich die hàufigste
Bedeutung beim umgangssprachlich verwendeten Attribut »logisch«.

Newsgroups: de.sci.mathematik,de.etc.sprache.deutsch
 

Lesen sie die antworten

#1 Robin Koch
23/01/2008 - 22:11 | Warnen spam
Stefan Ram schrieb:

Vor einigen Wochen wurde mir nun endlich klar, was »logisch«
in solchen Fàllen bedeuten soll. In fast allen Fàllen ergibt
sich nàmlich dann eine vernünftige Aussage, wenn man dort
»logisch« durch
»regelhaft«

ersetzt.



"Wieso bist Du denn nicht besser in Latein? In Mathe (und Physik) bist
Du doch auch gut. Und Latein ist doch sooo eine logische Sprache!"
[Diverse Lehrer meines Gymnasiums]

FACK (to Stefan) und *seufz*,

Robin Koch

Der Witz setzt immer ein Publikum voraus. Darum kann man den Witz auch
nicht bei sich behalten. Für sich allein ist man nicht witzig.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ähnliche fragen