Lohnabrechnung

26/01/2008 - 15:28 von Rolf Weiss | Report spam
Hallo NG
Ich sitze auf der Leitung. Folgende kleine Berechnung (Formeln in D in
Klammern):

A B C D
1 1 Std. à Fr. 10.00 10.00 (¡*C1)
2 Ferien 10.6 % 1.06 (Ñ*0.106)
3 Feiertage 2.3% 0.25 (=(D1+D2)*0.023)
4 13. Monatslohn 8.3% 0.94 (=Sum(D1:D3)*0.083)

Nun will der Buchhalter, dass die Feiertage aus D3 in D1 integriert
werden, so dass dann die Ferien und der 13. etwas grösser werden.
Jetzt beisst sich die Katze aber in den Schwanz, denn wenn ich die
2.3% Feiertage in D1 dazunehme, werden sie in D3 ebenfalls grösser,
worauf... und schon ist der Zirkel da.
Wo ist mein Denkfehler?
Vielen Dank fürs Mitbrüten
Rolf
 

Lesen sie die antworten

#1 Lorenz Hölscher
26/01/2008 - 15:41 | Warnen spam
Hallo Rolf,

Wo ist mein Denkfehler?


Du hast wahrscheinlich in D1 die Formel
¡*C1+D3
benutzt und gleichzeitig in D3
=(D1+D2)*0.023
was klar zirkulàr ist. Was hàlst Du davon, Dich einfach nicht auf D1
zu beziehen, sondern den Wert dort erneut zu berechnen:
=(A1*C1+D2)*0.023
Damit ist der Zirkel weg. Du solltest aber die Summe entsprechend
anpassen, die ist ja sonst falsch wegen doppelter Ferien...

tschö, Lorenz
http://www.cls-software.de/cls_soft...rmeln.aspx

Ähnliche fragen