Lokale Namensaufloesung am Windows 2008 Server

30/01/2009 - 11:23 von Heiko Frühauf | Report spam
Wir haben einen Windows 2008 Server installiert. Auf diesem làuft das AD,
eine SQL Datenbank und er fungiert auch als Terminalserver. Kein Computer
ist Mitglied dieser Domàne. Der arme Server steht einsam und verlassen im
Serverraum. Von unseren Aussenstellen arbeiten Mitarbeiter auf diesem Server
mit einem Progarmm im TS. Funktioniert alles hervorragend. Jetzt kommt mein
Problem. Die lokale Namensauflösung der Serverers auf sich selbst liefert
keine IP Adresse zurück.

Ich gebe auf dem 2008 Server folgenden Befehl im DOS Fenster ein: Ping
ServerXXX

Als Antwort kommt folgendes:
Ping wird ausgeführt für ServerXXX.xx-xx.local [::1] von ::1 mit 32 Bytes
Daten:
Antwort von ::1: Zeit<1ms
Antwort von ::1: Zeit<1ms
usw.

Ich bekomme also für den Servernamen keine IP Adresse geliefert.
An der Netzwerkkarte ist der DNS richtig auf sich selbst eingetragen. In DNS
sieht auch alles gut aus. Aber auch im DNS des Servers habe ich den Effekt.
Wenn ich in der Forward oder Reverse Zone auf den Eintrag des Namensservers
(NS) gehe und mir die Eigenschaften aufrufe, kann ich auf der Karte des
Namensservers den dort hinterlegten Eintrag noch einmal bearbeiten. Es
öffnet sich das Fenster "Namensservereintrag bearbeiten". Hier gibt es die
Möglichkeit den "Vollqualifizierten Serverdomàne" auflösen zu lassen. Ich
trage also in dieses Feld (besser gesagt es steht schon da) den Namen ein:
ServerXXX.xx-xx.local. Als Auflösung kommt wieder die Antwort ::1:.

Folgendes habe ich schon gemacht:
* ipconfig /registerdns
* ipconfig /flushdns
* nslookup bringt die richtige Auflösung:
Standardserver: ServerXXX.xx-xx.local
Adress: xx.xx.xx.xx


Wo kann ich noch suchen? Ich will endlich mein Ping wieder haben. Ich so
traurig.

Danke Heiko Frühauf
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Kampe
30/01/2009 - 11:45 | Warnen spam
* Heiko Fr?hauf (Fri, 30 Jan 2009 11:23:29 +0100)
Jetzt kommt mein Problem. Die lokale Namensauflösung der Serverers auf
sich selbst liefert keine IP Adresse zurück.

Ich gebe auf dem 2008 Server folgenden Befehl im DOS Fenster ein: Ping
ServerXXX

Als Antwort kommt folgendes:
Ping wird ausgeführt für ServerXXX.xx-xx.local [::1] von ::1 mit 32 Bytes
Daten:
Antwort von ::1: Zeit<1ms
Antwort von ::1: Zeit<1ms
usw.

Ich bekomme also für den Servernamen keine IP Adresse geliefert.



*seufz* was glaubst du, was ::1 ist? Appletalk? IPX? Wenn du kein IPv6
willst, dann deaktivier es.

Wo kann ich noch suchen? Ich will endlich mein Ping wieder haben. Ich
so traurig.



Heiko, du solltest mehr lesen. Dein Artikel legt die Vermutung nahe, daß
du viel mehr lesen solltest. Vor allem alles, was in Richtung
Netzwerkgrundlagen geht.

Thorsten

Ähnliche fragen