LOL, kein Mac-Textprogramm kann Small Caps!

28/07/2012 - 21:41 von hans.wernerle | Report spam
Es ist zum gröhlen! Wer Small Caps will, muß InDesign zum Texte
schreiben benutzen, dort geht es seit Generationen. Die üblichen
Mac-Programme können kein OpenType. Einfach zum schießen!

Pages: macht über ein kaum zugàngliches Menü Fake-SmallCaps (über den
Umweg des Command-T-Textfelds kann man umstàndlich korrekte Small Caps
machen)

LibreOffice: Kann nur Fake-SmallCaps

Word (ich hab nur 2008): Kann nur Fake-SmallCaps

Mellel: Kann nur All Small Caps, aber keine normalen Small Caps, und das
Programm kann zusàtzlich Fake-SmallCaps

Gibt es kein ernsthaftes Mac-Textprogramm, das die typiographische
Basisfunktion SmallCaps sowie Ligaturen aus OpenType-Fonts unterstützt?
Wir haben 2012 und nicht 1999!

Hans






Posted via news://freenews.netfront.net/ - Complaints to news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
28/07/2012 - 21:50 | Warnen spam
Hans Wernerle wrote:

Wer Small Caps will, muß InDesign zum Texte
schreiben benutzen, dort geht es seit Generationen. Die üblichen
Mac-Programme können kein OpenType. Einfach zum schießen!



... und ...

Pages: macht über ein kaum zugàngliches Menü Fake-SmallCaps (über den
Umweg des Command-T-Textfelds kann man umstàndlich korrekte Small Caps
machen)



... passen nicht zusammen. Also kann »Pages« sehr wohl korrekte Small
Caps, du findest es nur zu umstàndlich versteckt?

Du hast aber gesehen, dass du dir eigene Stile im »Cmd-T-Textfeld« unter
einem eigenen Namen ablegen kannst?

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen