London & Partners: Chinesische Investmentgesellschaft legt neuen Fonds in London in Höhe von 500 Mio. £ für Investitionen in europäische Technologie-Startups auf

19/01/2016 - 02:18 von Business Wire
London & Partners: Chinesische Investmentgesellschaft legt neuen Fonds in London in Höhe von 500 Mio. £ für Investitionen in europäische Technologie-Startups auf

Die chinesische Technologie- und Investmentgruppe Cocoon Networks legt Risikokapitalfonds in London in Höhe von 500 Mio. £ (720 Mio. US-Dollar) auf, um in britische und europäische Technologie-Startups zu investieren.

Cocoon Networks wird von der China Equity Group, einem der ersten Investoren in die Suchmaschine Baidu unterstützt. Baidu ist die chinesische Antwort auf Google und Hanxin Capital, das sich auf Cloud Computing und Investitionen im Biotechnologiesektor spezialisiert hat, ist bestrebt, in Technologieunternehmen zu investieren, deren Produkte und Serviceleistungen viel versprechend sind und über Wachstumspotenzial auf dem chinesischen Markt verfügen.

Der Fonds dient dem Ziel, in Technologie-Unternehmen aus unterschiedlichen Sektoren zu investieren. Hierzu gehören die Bereiche Fintech, Biotechnologie, Medizinprodukte und die britische kreative Technologiebranche, einschließlich des neuen Trendsektors Fashion-Tech. Unternehmen, die bestrebt sind, nach China zu expandieren, werden auch Unterstützung bei der Anwendung chinesischer Rechtsvorschriften sowie praktische Hilfe bei der Durchführung ihrer Geschäftstätigkeiten erhalten.

Im Rahmen eines umfassenderen Investments bietet Cocoon Networks in Partnerschaft mit dem University College London die größte Inkubatorfläche in der britischen Hauptstadt, um die besten Voraussetzungen für Erfolg versprechende Technologie-Startups zu schaffen.

John Zai, Gründer und CEO von Cocoon Networks, erklärte: „Der Fonds wird Kapital bereitstellen, um die Entwicklung einer Reihe exzellenter Technologien und innovativer Projekte in London und Großbritannien zu fördern.

„Der Fonds und das Inkubatorprogramm werden bei einer größeren Zahl chinesischer Investoren das Bewusstsein für den boomenden Londoner Technologiesektor schärfen. Darüber hinaus wird er das Wachstum vieler Unternehmen und ihre Expansion nach China fördern.”

Gordon Innes, CEO von London & Partners, der Vermarktungsorganisation und Fördergesellschaft des Bürgermeisters von London, erklärte: „Dies ist ein großartiger Vertrauensbeweis in die globale Natur des Londoner Technologiesektors und wird Investitionen in einige der vielversprechendsten und besten Startups nach sich ziehen.

„London erlebt das größte Wachstum seines Technologiesektors und für Unternehmer und Investoren bietet sich eine Fülle von Gelegenheiten, um in Großbritannien und anderen Ländern Europas Fuß zu fassen.“

Der „Inkubator”, ein Gebäude mit einer Fläche von 70.000 Quadratfuß (6.503 Quadratmeter) ist im Zentrum von Londons Tech City in der Nähe von Moorgate, Liverpool Street und dem Bahnhof Old Street gelegen. Cocoon plant mit diesem Gebäude nicht nur einen Inkubator für Technologieunternehmen sondern wird auch mit mehreren Londoner Hochschulen von Weltrang kooperieren, um Talente anzuziehen und Förderprogramme und gemeinsam genutzte Arbeitsumgebungen anzubieten.

Der Inkubator wird mit Startups kooperieren, um Produkte bereits ab ihrer Planungsphase in ihrer Entwicklung zu begleiten und sie unter realen Bedingungen – in eigenen digitalen Testlabors von Cocoon – zu testen, bevor sie auf den Markt gebracht werden. Bei Cocoon ist man überzeugt, dass diese Test- und Support-Infrastruktur Startups wettbewerbsfähig macht, sodass sie auch im Vergleich mit größeren Unternehmen bestehen können.

Die Ankündigung von Cocoon Networks wurde bekannt als London & Partners erklärte, dass die Organisation gute Chancen besitzt, in diesem Geschäftsjahr ein Rekordinvestment in London von chinesischen Unternehmen zu sichern.

Im Verlauf der letzten 9 Monate haben bereits 28 chinesische Unternehmen ihre Planungen für die Wirtschaft der Stadt im Wert von 23 Mio. £ (33 Mio. US-Dollar) abgeschlossen, um sich in London niederzulassen. Diese Zahl wird bis Ende März 2016 bereits auf etwa 40 Mio. anwachsen. Die bislang beste Phase für chinesische Investitionen in London war in den Jahren 2011/12, als sich 30 chinesische Unternehmen in der Stadt niederließen.

Unterstützt durch den Besuch von Präsident Xi Jinping in Großbritannien im letzten Jahr und die Förderung von Innovationskraft und Unternehmertum durch die chinesische Regierung, ist London bereits die populärste Stadt in Europa für chinesische Auslandsdirektinvestitionen. Chinesische Unternehmen und Risikokapitalfonds werden nun darin bestärkt, ihre nächste große Investition in London zu tätigen, da sich die Stadt zum größten Technologiedrehkreuz Europas entwickelt hat.

London konnte bereits zahlreiche chinesische Technologieunternehmen anziehen. Hierzu zählen Huawei Technologies, Alibaba, gaming giant Rekoo, Cheetah Mobile und Deyatech, ein Unternehmen, das Enterprise-Content-Management (ECM) für Unternehmen zur Verfügung stellt.

Mit 23 Mio. £ (34 Mio. US-Dollar) war die Investition von Beijing Kunlun Tech Co in Lendinvest, die größte Handelsplattform für Hypotheken, eine der größten chinesischen Investitionen in ein Londoner Technologieunternehmen im letzten Jahr, wobei in den ersten beiden Jahren bereits Hypotheken in Höhe von mehr als 300 Mio. £ finanziert wurden.

Li Cha, Gründer und Managing Partner von iStart Ventures LLC, erklärte: „Die chinesische Wirtschaft hat einen hohen Bedarf an Innovationskraft, die entweder aus dem inländischen Wettbewerb oder aus internationalen Impulsen erwächst. In diesem Zusammenhang bietet London eine gute Quelle für internationale Trends und Inspirationen für technologische Fortschritte und kulturelle Kreativität. Chinesische Investoren haben begonnen, die Möglichkeiten außerhalb Chinas auszuloten, um die Chancen in Zusammenhang mit globaler hochmoderner Technologie auszuschöpfen sowie ihre Portfolios zu diversifizieren. Somit dient London als bestes Drehkreuz Europas.”

Der britische Technologiesektor kann seit Einleitung der Tech City Initiative durch den britischen Premierminister David Cameron und den Bürgermeister von London Boris Johnson im Jahr 2010 auf ein rasantes Wachstum verweisen. Die in der letzten Woche veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die Risikokapitalinvestitionen im Jahr 2015 im britischen Technologiesektor ein Rekordhoch erreicht haben, wobei die in London ansässigen Unternehmen rund 62% des von britischen Firmen im Jahr 2015 aufgebrachten Kapitals in Höhe von 2,5 Mrd. £ (3,6 Mrd. US-Dollar) sicherten.

Gavin Poole, CEO von Here East, erklärte: „Bei Here East erleben wir hautnah, dass London mit einer Vielzahl aufregender Technologie-Startups aufwarten kann – von der Entstehung und der Phase des rasanten Wachstums der Hersteller, welche die Produktentwicklung in Sektoren, wie Fintech und Biotechnologie bis hin zu datenorientierten Verbrauchersoftwareunternehmen neu definieren. Investitionen aus China und anderen Ländern sind unerlässlich, um den Zugang zu Finanzierung und Infrastruktur zu gewährleisten und diese Startups zu unterstützen, rasch zu skalieren, indem sie von allen Partnern profitieren. In einer zunehmend globalisierten Welt ist der Austausch von Innovationen und die weltweite Zusammenarbeit zwingend erforderlich, um die wirtschaftliche Leistung und den kreativen Output von Startup-Gemeinschaften weltweit zu maximieren.”

ENDE

Hinweise an Redakteure

London & Partners

London & Partners ist die offizielle Vermarktungsorganisation für London. Sie wird vom Bürgermeister von London und einem Netzwerk kommerzieller Partner unterstützt.

Wir bieten maßgeschneiderte Beratungsangebote im Hinblick auf Geschäftstreiber, um die Unternehmen in die Lage zu versetzen, schnellere und fundiertere Entscheidungen zu treffen.

In Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von mehr als 1.000 Partnern bieten wir Investoren die Informationen, die sie benötigen, um ab dem ersten Tag von den Möglichkeiten Londons zu profitieren. Für Interessenten stehen unsere Büros und Repräsentanten rund um den Globus zur Verfügung.

Cocoon Networks

Cocoon Networks ist Europas erstes internationales Startup-Ökosystem, das durch den Zufluss chinesischen Kapitals unterstützt wird. Die Gruppe ist bestrebt, die bestmöglichen Rahmenbedingungen zur Förderung von Innovationen, Investitionen, Dynamik, Fachwissen, Talent, Teamwork und Genialität zu schaffen. Unterstützt durch zwei der einflussreichsten Privatkapitalgesellschaften in China, Hanxin Capital und China Equity Group, ist Cocoon Networks bestrebt, durch die Vereinigung chinesischer und europäischer Startup-Gemeinschaften exzellente Innovationen hervorzubringen. Die Gruppe ist in mehrere Geschäftsbereiche unterteilt. Hierzu zählen Inkubator, Akzelerator, Wagniskapital- und Fondsmanagement und Intellectual Property Management.

iStart Ventures LLC

iStart VC konzentriert sich auf die Entdeckung von Startup-Unternehmen in ihrer Frühphase und ist bestrebt, diese Unternehmen durch Investitionen zu unterstützen. Dies erklärt auch den Namen des Unternehmens. iStart beschafft Kapital und bietet Unterstützung durch Mentoren, um Startup-Gründer auf ihrem Weg zur Marktführerschaft zu begleiten.

Auf dem Campus von iStart nahmen zahlreiche Erfolgsgeschichten ihren Ursprung. Hierzu zählen unter anderem: ZFATech,31huiyi,Yummy Express, eleme, HunterOn, Bobo, Trend Data, Surong360, wolongge, LeisureLife und Genowise. Gemeinsam mit jungen Startup-Gründern verändert iStart die Welt.

Here East

Here East ist der Inkubator Londons im Zentrum des Queen Elizabeth Olympic Park in London. Hier ist der ideale Ort für Personen und Unternehmen, die sich mit Leidenschaft an der Entwicklung innovativer Technologie beteiligen, Fachwissen austauschen und die Produkte der Zukunft gestalten.

Dies ist ein einzigartiger Campus, auf dem wachsende kreative Unternehmen auf große Unternehmen mit wachsender Kreativität treffen. Hier ist der ideale Ort für Startups und unternehmerische Betriebe, um sich auszutauschen und mit globalen, traditionsreichen Unternehmen zusammenzuarbeiten und echte Produktinnovationen zu fördern.

Here East stellt eine Fläche von mehr als eine Million Quadratfuß (rund. 92.900 Quadratmeter) für zweckbestimmte und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten für kreative und digitale Unternehmen zur Verfügung. An diesem Ort wird beispiellose Infrastruktur mit einem einzigartigen Umfeld verschmolzen, um die Zusammenarbeit und den Austausch von Ideen zu fördern. Here East umfasst gemeinsam genutzte Arbeitsumgebungen und öffentliche Bereiche, um eine enge Gemeinschaft zu formen und Gemeinschaftsplätze für Diskussionen und Veranstaltungen, eine einladende Kanallandschaft und beschauliche Cafés sowie Shops und Restaurants zu schaffen.

Here East wird von iCITY entwickelt, einem Unternehmen im Besitz von Kunden von Delancey, einer spezialisierten Immobilieninvestment- und Beratungsgesellschaft.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

London & Partners
Ben Pattie
press@londonandpartners.com
Tel.: +44 (0)20 7234 5710


Source(s) : London & Partners