Longshine LCS-8131N USB-WLAN Stick an USB1.1?

11/05/2009 - 00:59 von C.P. Kurz | Report spam
Weiss jemand, ob der Longshine LCS-8131N USB-WLAN Stick, der z.B. auch
von Gravis verkauft wird, am Mac auch an USB 1.1 Ports funktioniert? Hat
jemand Erfahrung damit z.B. an einem G3 Rechner?

Ich hatte schonmal D-Link DWL122 und ASUS 167G, aber so richtig toll
haben die nicht funktioniert, der D-Link konnte zumindest unter Panther
maximal WEP128, und der ASUS beherrschte keinen automatischen Reconnect.


Andere Empfehlungen? Der iMac meiner Frau hàngt seit den Erfahrungen mit
diesen beiden Sticks an einer Buffalo WLAN-Bridge, aber das Ding ist
meinem Bekannten etwas zu teuer. Oder kennt jemand ne billigere
Ethernet-WiFi-Bridge?


- Carsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
11/05/2009 - 09:48 | Warnen spam
C.P. Kurz schrieb am 10.05.2009 in <news:gu7m82$i8u$01$
Weiss jemand, ob der Longshine LCS-8131N USB-WLAN Stick, der z.B. auch
von Gravis verkauft wird, am Mac auch an USB 1.1 Ports funktioniert?



Ich hab diesbzgl. vor ca. 'ner Woche recherchiert und wegen dàmlicher
Treibersituation (TKR mit sattem Aufpreis oder direktes Gefrickel mit
unlokalisiertem ZyDas-Treiber) und enttàuschenden Aussagen zu Durchsatz
und Stabilitàt die Idee ganz schnell wieder verworfen.

<http://www.google.com/q31+site:macuser.de>
<http://www.ciao.de/Longshine_LCS_81...132141>
<http://macuser.de/forum/showthread.php?t2261>

Andere Empfehlungen?



Hier wird's ein 25cm Ethernet-Kabel mit einer auf DD-WRT umgeflashten La
Fonera, die herumlag...

Oder kennt jemand ne billigere Ethernet-WiFi-Bridge?



Gebrauchter Linksys WRT54G(L) mit xxxWRT-Firmware? Bei den original
Linksys-Dingern ist das Flashen ja DAU-sicher (im Gegensatz zu bspw.
obiger Fonera)... aber kostet natürlich trotzdem bisserl Zeit. Unter dem
Gesichtspunkt Ökobilanz aber IMO zu bevorzugen.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen