Lötzinnfrage

09/12/2011 - 21:48 von Bastian Scholz | Report spam
Moin,

ich muss ein paar Kohlenhalter für ein Bürstenmotor neu
einlöten. Der Motor wird etwas Grenzwertig betrieben
und die Kohlen werden entsprechend warm.

Ein erster Versuch mit SN60PB40 ist somit auch schief
gegangen, gemessene Temperatur an den Bürsten >200°C und
damit Auflösung aller Lötstellen.

Deshalb die Frage, was nimmt man da für Lot?

Wikipedia meint SN5PB95 wàre gut geeignet, aber wo kriegt
man das bzw. was gibt es für Alternativen mit hohem
Schmelzpunkt?

Viele Grüße

Bastian

P.S. Die Problematik verschiedener Lötzinnsorten und
neu gebildeter Legierungen ist mir bewusst...
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
09/12/2011 - 22:14 | Warnen spam
"Bastian Scholz" schrieb im Newsbeitrag
news:4ee2740e$0$30119$

ich muss ein paar Kohlenhalter für ein Bürstenmotor neu
einlöten. Der Motor wird etwas Grenzwertig betrieben
und die Kohlen werden entsprechend warm.

Ein erster Versuch mit SN60PB40 ist somit auch schief
gegangen, gemessene Temperatur an den Bürsten >200°C und
damit Auflösung aller Lötstellen.

Deshalb die Frage, was nimmt man da für Lot?

Wikipedia meint SN5PB95 wàre gut geeignet, aber wo kriegt
man das bzw. was gibt es für Alternativen mit hohem
Schmelzpunkt?



Hi,
Kupfer und Blei? Igitt.
Silberlot, Hartlot. Bau die Halter aus und löte ev. unter Schutzgasschleier.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen