Low-End Spectrum Analyzer

20/02/2008 - 19:37 von Kai-Martin Knaak | Report spam
Moin.

Nachdem ich mich glücklich für einen Signal-Generator Typ R&S SMG
entschieden habe, braucht mein Arbeitsplatz noch ein passendes Geràt auf
der Analyse-Seite. Für Spectrum-Analyzer kann man ja beliebig viel Geld
versenken. Mit meeinen Anwendungen kratze ich allerdings eher im unteren
Anwendungsbereich rum (analog mit bisher nicht mehr als 500 MHz) und bin
entsprechend wenig motivert, den Gegenwert eines Mittelklassewagesn ins
19"-Rack zu stellen. Mir ist klar, dass ich damit wohl wieder bei einem
gebrauchten Geràt mit mindestens 10 Jahren auf dem Buckel landen werde.

Bisher habe ich mit einem geliehenen Hameg 5005 gearbeitet. Vom
Frequenzbereich kommt der schon einigermaßen hin. Ein paar Dinge würde
ich mir allerdings schon noch wünschen. Die untere nutzbare Frequenz
fàllt mit etwa 50 kHz recht hoch aus. Für manche Anwendungen wünscht man
sich eine lineare Skala statt den üblichen dBm. Eine logarithmische
Darstellung der Frequenzskala wàre auch nicht schlecht. Eine automatische
Anzeige einer Peak-Höhe und -Breite wàre ebenfalls nützlich. Ebenso wàre
eine etwas modernere Anbindung an einen Desktop, oder/und Drucker
sinnvoll (USB?).

Beim Stöbern im Gebrauchtmarkt bin ich auf Tektronix 495P gestoßen. Bei
dem werden als untere Frequenz 100 Hz angegeben. Wenn das halbwegs
realistisch ist, wàre das eine deutliche Verbesserung gegenüber dem
Hameg. Der Gebrauchtpreis scheint wohl bei 1550 bis 200 EUR zu liegen.

Gibt es bekannte Probleme mit dem Geràt? Superhakelige Bedienung,
Empfindsame Eingangsstufe, unangemessen viel Eigenrauschen?

Andere Vorschlàge für den oben angedeuteten Bedarf?
Wie sieht es mit FFTs aus? Bekommt man da etwas gescheites für
Größenordnungsmàßig 2000 Euronen?

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak tel: +49-511-762-2895
Universitàt Hannover, Inst. für Quantenoptik fax: +49-511-762-2211
Welfengarten 1, 30167 Hannover http://www.iqo.uni-hannover.de
GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=Knaak+kmk&op=get
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
20/02/2008 - 19:54 | Warnen spam
On Wed, 20 Feb 2008 18:37:30 +0000 (UTC), Kai-Martin Knaak
wrote:

Moin.

Nachdem ich mich glücklich für einen Signal-Generator Typ R&S SMG
entschieden habe, braucht mein Arbeitsplatz noch ein passendes Geràt auf
der Analyse-Seite. Für Spectrum-Analyzer kann man ja beliebig viel Geld
versenken. Mit meeinen Anwendungen kratze ich allerdings eher im unteren
Anwendungsbereich rum (analog mit bisher nicht mehr als 500 MHz) und bin
entsprechend wenig motivert, den Gegenwert eines Mittelklassewagesn ins
19"-Rack zu stellen. Mir ist klar, dass ich damit wohl wieder bei einem
gebrauchten Geràt mit mindestens 10 Jahren auf dem Buckel landen werde.

Bisher habe ich mit einem geliehenen Hameg 5005 gearbeitet. Vom
Frequenzbereich kommt der schon einigermaßen hin. Ein paar Dinge würde
ich mir allerdings schon noch wünschen. Die untere nutzbare Frequenz
fàllt mit etwa 50 kHz recht hoch aus. Für manche Anwendungen wünscht man
sich eine lineare Skala statt den üblichen dBm. Eine logarithmische
Darstellung der Frequenzskala wàre auch nicht schlecht. Eine automatische
Anzeige einer Peak-Höhe und -Breite wàre ebenfalls nützlich. Ebenso wàre
eine etwas modernere Anbindung an einen Desktop, oder/und Drucker
sinnvoll (USB?).

Beim Stöbern im Gebrauchtmarkt bin ich auf Tektronix 495P gestoßen. Bei
dem werden als untere Frequenz 100 Hz angegeben. Wenn das halbwegs
realistisch ist, wàre das eine deutliche Verbesserung gegenüber dem
Hameg. Der Gebrauchtpreis scheint wohl bei 1550 bis 200 EUR zu liegen.

Gibt es bekannte Probleme mit dem Geràt? Superhakelige Bedienung,
Empfindsame Eingangsstufe, unangemessen viel Eigenrauschen?

Andere Vorschlàge für den oben angedeuteten Bedarf?
Wie sieht es mit FFTs aus? Bekommt man da etwas gescheites für
Größenordnungsmàßig 2000 Euronen?

<(kaimartin)>



Hab den Tek 492 (22GHz) hier rumstehen und einen HP8568B (1,7GHz),
beides UFB Geràte. Hatte schon mehrere HP Analyzer repariert
und verscherbelt, sogar der Import aus Singapur hat sich gelohnt.

Mach dich schlau über die "Options" zB Quarzheizung,
HPIB, und was nicht alles gibt.
Nicht kaufen wenn Options fehlen.


Mit den HP 3-Knopfgeràten zB.
Ebay 290206566144 gibts oft Probleme mit den Drehknöpfen die
zerbrechen oder verlieren die Kontaktfinger.

Ähnliche fragen