LS-Schalter an Gleichspannung?

18/03/2008 - 17:34 von Robert Obermayer | Report spam
Hallo,

kann man einen "normalen" LS-Schalter (z.b. ABB S201 B16 od. andere
übliche LS-Schalter) an Gleichspannung (hier 12 bis 24V, geliefert von
einem Akku mit einem Innenwiderstand von ca. 0,05Ohm) zum Schutz von
Leitungen gegen Überlast und Kurzschluss verwenden?

Falls ja, gelten abweichende (gegenüber üblicher 230V-Installationen)
Vorschriften (z.b. empfindlicherer LS bei gleichem Querschnitt)?

Die Webseite von ABB war in der Hinsicht wenig hilfreich.

Gruß, Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
18/03/2008 - 17:42 | Warnen spam
Robert Obermayer schrieb:

kann man einen "normalen" LS-Schalter (z.b. ABB S201 B16 od. andere
übliche LS-Schalter) an Gleichspannung (hier 12 bis 24V, geliefert von
einem Akku mit einem Innenwiderstand von ca. 0,05Ohm) zum Schutz von
Leitungen gegen Überlast und Kurzschluss verwenden?



Hallo,

es muß halt der für diesen Automattyp nötige Kurzschlußstrom auch sicher
erreicht werden um schnell abzuschalten und es muß der Lichtbogen auch
bei Gleichstrom getrennt werden können.
Bei B16 sind es doch 80 A Kurzschlußstrom, wenn die Leitungen nicht zu
dünn oder zu lang sind reichen die 0,05 V bei 12 V.

Bye

Ähnliche fragen