LTO-Bänder: Barcodeleser in Drive oder Library?

06/01/2015 - 10:46 von Ralph Aichinger | Report spam
In der letzten Zeit habe ich die Gelegenheit gehabt, mit ein
paar LTO-Band"robotern" (aka "Libraries") zu spielen, und das
sind schon faszinierende Teile (wenn auch für den Privatgebrauch
etwas teuer).

Ein nettes Feature ist, daß die Bànder einen Strichcode[1] haben
können, anhand desse sie einer "Schnellinventur" unterzogen werden
können.

Weiß jemand von euch, ob die Strichcode-Funktionalitàt auch von
reinen Laufwerken implementiert wird (d.h. ob es solche gibt),
oder ob das nur eine Funktionalitàt ganzer Libraries, d.h.
von Laufwerken mit Wechselroboter rundherum) ist?

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Baeuerle
06/01/2015 - 12:33 | Warnen spam
Ralph Aichinger wrote:

In der letzten Zeit habe ich die Gelegenheit gehabt, mit ein
paar LTO-Band"robotern" (aka "Libraries") zu spielen, und das
sind schon faszinierende Teile (wenn auch für den Privatgebrauch
etwas teuer).

Ein nettes Feature ist, daß die Bànder einen Strichcode[1] haben
können, anhand desse sie einer "Schnellinventur" unterzogen werden
können.

Weiß jemand von euch, ob die Strichcode-Funktionalitàt auch von
reinen Laufwerken implementiert wird (d.h. ob es solche gibt),
oder ob das nur eine Funktionalitàt ganzer Libraries, d.h.
von Laufwerken mit Wechselroboter rundherum) ist?



Sicher wissen tue ich es nicht, aber ich würde vermuten, dass die
Laufwerke keine Strichcodes verwenden. Jedes LTO-Medium hat ja intern
einen kontaktlos ansprechbaren Chip, der für diesen Zweck sicher
billiger und zuverlàssiger nutzbar ist.

Ähnliche fragen