LTSpice Temperature-Sweep

26/07/2012 - 18:24 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ist es möglich, die globale TEMP-Variable einer LTSpice-Simulation
kontinuierlich zu veràndern, z.B. in Abhàngigkeit der TIME Varible? Ich
würde gerne eine Schaltung simulieren, die kontinuierlich wàrmer wird.
Klar kann ich entweder mit ".TEMP 66" die Temperatur manuell setzen oder
mit ".STEP TEMP 0 66 1" eine Kurvenschaar erzeugen. Die Kurvenschar ist
mir aber zu unübersichtlich, ich will mir auf der Y-Achse meinen
Arbeitspunkt plotten (Strom durch einen Widerstand) und hàtte gerne auf
der X-Achse die Temperatur. Das hier habe ich versucht, geht aber nicht
(meine Simulation ist 100 Milisekunden lang und das hàtte mir quasi die
Temperatur linar von 0-100 Grad variiert):

.TEMP 100*(TIME/100e-3)

Hat jemand einen Tipp für mich?

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Sennewald
26/07/2012 - 20:18 | Warnen spam
"Johannes Bauer" schrieb im Newsbeitrag
news:jurqv3$679$
Hallo Gruppe,

ist es möglich, die globale TEMP-Variable einer LTSpice-Simulation
kontinuierlich zu veràndern, z.B. in Abhàngigkeit der TIME Varible? Ich
würde gerne eine Schaltung simulieren, die kontinuierlich wàrmer wird.
Klar kann ich entweder mit ".TEMP 66" die Temperatur manuell setzen oder
mit ".STEP TEMP 0 66 1" eine Kurvenschaar erzeugen. Die Kurvenschar ist
mir aber zu unübersichtlich, ich will mir auf der Y-Achse meinen
Arbeitspunkt plotten (Strom durch einen Widerstand) und hàtte gerne auf
der X-Achse die Temperatur. Das hier habe ich versucht, geht aber nicht
(meine Simulation ist 100 Milisekunden lang und das hàtte mir quasi die
Temperatur linar von 0-100 Grad variiert):

.TEMP 100*(TIME/100e-3)

Hat jemand einen Tipp für mich?

Viele Grüße,
Johannes




Hallo Johannes,
wenn du nur die Analyse ".op" nimmst, dann bekommst du automatisch TEMP auf
die x-Achse.

.op
.step TEMP 0 60 1


Wenn du aus irgend einem Grund auch noch ".TRAN" hast, dann kannst du eine
Hilfspannungsquelle mit der Spannung {TEMP} machen. Nach der Simulation dann
die x-Achse auf die Spannung der Quelle àndern, V(...). Zusàtzlich "Plot
Settings -> Mark Data Points" wàhlen.

Gruß
Helmut

Ähnliche fragen