Lücke bei mobiler Werbung ist geschlossen

13/10/2015 - 14:22 von Business Wire

Lücke bei mobiler Werbung ist geschlossenPubMatics erster vierteljährlicher Mobile-Index-Bericht zeigt starkes Wachstum auf den reifen Märkten in Nordamerika und EMEA sowie dreistelliges Wachstum auf den Schwellenmärkten der Regionen APAC (Asien-Pazifik) und LATAM (Lateinamerika).

PubMatic, das Unternehmen für Marketing-Automatisierungssoftware für Publisher, hat heute die Ergebnisse seines ersten Quarterly Mobile Index (QMI) für das 3. Quartal 2015 bekannt gegeben. Sie weisen auf kontinuierliche Verbesserungen der Ergebnisse bei der mobilen Werbung als einen der entscheidenden Wachstumsfaktoren für Verlage und Werbekunden hin. Die höhere Anzahl von für Mobilgeräte optimierten Websites, neue Möglichkeiten für die Mobiltechnologie in Schwellenmärkten, die expandierenden Möglichkeiten für Mobiltechnologie auf reifen Märkten sowie die Ergebnisse auf dem Premium-Privatmarkt (Premium Private Marketplace, PMP) legen nahe, dass der weltweite Anstieg der mobilen Nutzung im Jahr 2015 für Verlage und Werbekunden in allen großen Weltregionen höhere Umsätze mit sich bringen wird.

„Im Gegensatz zu den meisten anderen Durchschnittswerten der Branche konnten wir im 3. Quartal im Vergleich zu Desktop-CPMs höhere mobile CPMs beobachten. Aus unserer Sicht ist die „mobile Lücke” geschlossen. Dank einer verbesserten mobilen Infrastruktur, mehr Möglichkeiten für das Ansprechen von Zielgruppen und insgesamt besseren Kundenerlebnissen können Medienunternehmen ihre Möglichkeiten, Umsätze mit Mobiltechnologie zu machen, jetzt noch besser ausschöpfen”, sagte Rajeev Goel, Mitgründer und CEO von PubMatic. „Während andere Berichte dieser Art sich ausschließlich auf die Leistungsmetrik mobiler Kampagnen konzentrieren, hat der QMI zum Ziel, Dynamiken bei Angebot und Nachfrage für mobile Werbung freizulegen, um eine makroökonomische Sichtweise der Branche zu ermöglichen.”

In der vierteljährliche Studie, für die Milliarden täglicher Aufrufe aus Betriebsdaten des 3. Quartals 2015 (Kalenderjahr) analysiert wurden, ergaben sich fünf Haupttrends, die das Wachstum der Monetarisierung im mobilen Bereich zeigen:

  1. Die mobilen CPMs sind höher und wachsen schneller als die Desktop-CPMs. Durch ein zielgerichteteres Ansprechen von Kunden stieg die Qualität der mobilen Aufrufe, wobei die mobilen CPMs im Jahresvergleich um 12 Prozent und die Desktop-CPMs um 10 Prozent zunahmen. Dies hatte zur Folge, dass die mobilen CPMs um 34 Prozent höher sind als die Desktop-CPMs.
  2. Galoppierendes Wachstum bei der mobilen Werbung weltweit. Die Einführung neuer mobiler Technologien in den Regionen Asien-Pazifik (APAC) und Lateinamerika (LATAM) in Verbindung mit höherer Skalierbarkeit auf den reifen Märkten Nordamerika und Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) konnte das Wachstum bei den monetarisierten mobilen Aufrufen im 3. Quartal im Jahresvergleich erhöhen. Bei den CPMs in Nordamerika und EMEA konnten im Jahresvergleich Anstiege von 17 beziehungsweise 47 Prozent beobachtet werden. Während in den Regionen APAC und LATAM im Jahresvergleich Rückgänge von 17 beziehungsweise 6 Prozent beobachtet werden konnten, wurden diese Rückgänge in beiden Regionen im Jahresvergleich durch ein Wachstum der monetarisierten Aufrufe im dreistelligen Bereich aufgewogen.
  3. Bei Anzeigen in Apple-Apps steigen Preise und Volumina am schnellsten, während das mobile Web-Inventar weiterhin wächst. Die Werbekunden verfolgen weiterhin aggressiv mobile Anzeigenkampagnen und sorgen so für erhöhte Volumina auf sämtlichen mobilen Plattformen. Im 3. Quartal stiegen die monetarisierten mobilen Aufrufe auf iOS-Apps im Jahresvergleich um 133 Prozent, auf Android-Apps um 42 Prozent, im Bereich mobiles Web um 24 Prozent und im Bereich Tablet-Web um 44 Prozent. Die CPMs stiegen im Jahresvergleich im iOS-App-Inventar, im Android-App-Inventar und im mobilen Web um 109 Prozent, 11 Prozent beziehungsweise 30 Prozent, während die Tablet-Web-CPMs um 26 Prozent zurückgingen.
  4. Die Optimierung des mobilen Bereichs schreitet rasch voran und sorgt für eine Verbesserung der Qualität des mobilen Web-Inventars. Die durchschnittlichen CPMs für das mobiloptimierte (d. h. für mobile Browser kompatible) Inventar stiegen im Q3 im Jahresvergleich um 48 Prozent und sanken für nicht mobiloptimiertes Inventar um 26 Prozent.
  5. Die CPMs auf dem Privatmarkt (Private Marketplace, PMP) sind höher als die CPMs außerhalb des PMP. Der Faktor für mobile PMP liegt bei 5-6. Die PMPs sorgten im 3. Quartal für höhere CPMs, was hauptsächlich auf die Kauftransparenz sowie den Zugriff auf qualitativ hochwertiges Inventar zurückzuführen war. Im Allgemeinen kann das PMP-Inventar ein hohes Maß an Engagement auf Premium-Websites gewährleisten, das sich gut für wertvolle Marken-Marketingkampagnen eignet.

„Im Jahr 2015 waren wir Zeugen der sogenannten mobilen Wende: Weltweit gab es mehr mobile Nutzer als Desktop-Nutzer. Dies stellt unbestreitbar eine Möglichkeit für Publisher dar, sich weiterzuentwickeln und auf neue Weise Umsätze zu generieren”, sagte Kirk McDonald, Präsident von PubMatic. „Wenn die geeigneten Tools vorhanden sind, befinden sich die Publisher in der richtigen Position, um der wachsenden Nachfrage der Verbraucher nach qualitativ hochwertigen mobilen Inhalten gerecht zu werden.”

Den vollständigen Quarterly Mobile Index finden Sie hier.

QMI-Methoden

Das Datenteam von PubMatic analysiert täglich Milliarden von Aufrufen und nutzt dafür die erstklassigen Analysefunktionen des Unternehmens. Der QMI des 3. Quartals 2015 besteht aus Aufrufen, Umsätzen und CPM-Daten aus diesen täglichen Berichten und bietet so auf hohem Niveau einen Einblick in entscheidende Trends der mobilen Werbebranche. „Monetarisierte Aufrufe” sind definiert als Aufrufe, die über die PubMatic-Plattform verkauft wurden, und „CPMs” sind definiert als Kosten pro tausend monetarisierter Aufrufe.

Über PubMatic

PubMatic ist das führende Softwareunternehmen für die Marketingautomatisierung für Verlage. Durch Echtzeitanalysen, Renditemanagement und die Automatisierung von Arbeitsabläufen versetzt PubMatic Verlage in die Lage, intelligentere Bestandsentscheidungen zu treffen und die Umsatzentwicklung zu verbessern. PubMatic konzentriert sich auf die Erfüllung der Bedürfnisse von Premium-Verlagen und inspiriert Käufervertrauen, indem es Flexibilität in der Zielgruppenfindung und der Planung von Medienkampagnen durch seine Media Buyer Console und APIs liefert. Die Softwareplattform zur Marketingautomatisierung des Unternehmens bietet ein globales Verzeichnis von comScore-Verlagen, das einen Überblick über ihre Beziehungen zu Werbetreibenden über sämtliche Bildschirme, Kanäle und Formate hinweg liefert. PubMatic wurde von Deloitte im Jahr 2014 zum dritten Mal in Folge als eines der wachstumsstärksten Unternehmen im US-amerikanischen Internetsektor eingestuft. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Redwood City (Kalifornien) und verfügt über Niederlassungen auf der ganzen Welt.

PubMatic ist eine eingetragene Handelsmarke von PubMatic, Inc. Alle anderen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilung und der QMI können Ungenauigkeiten enthalten und der QMI gründet auf Betriebsdaten, die noch nicht von Dritten auditiert oder überprüft wurden. Beide können zukunftsgerichtete Aussagen über Ergebnisse in der Zukunft und andere Ereignisse enthalten, die noch nicht eingetreten sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund zukünftiger Risiken und Ungewissheiten wesentlich von PubMatics ausgesprochenen Erwartungen abweichen. PubMatic beabsichtigt nicht, die in dieser Pressemitteilung oder im QMI enthaltenen Informationen zu aktualisieren, falls darin enthaltene Informationen oder Aussagen ungenau sind oder sich später als ungenau erweisen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Globaler Pressekontakt:
PubMatic
Nicole Kapner, +1 516-343-9134
Leiterin Unternehmenskommunikation
Nicole.Kapner@pubmatic.com
oder
Pressekontakt in den USA:
Edelman
Challin Meink, +1 312-240-3348
Challin.Meink@edelman.com


Source(s) : PubMatic

Schreiben Sie einen Kommentar