Lüfterkonstruktion

14/09/2010 - 16:08 von Hauke Laging | Report spam
Moin,

als ich gerade auf die Abbildung eines (kleinen – Intel Atom) CPU-Lüfters
schaute, kam mir ein Gedanke, der mir geradezu absurd einfach erscheint.
Aber ich frage hier trotzdem mal, ob es so was schon gibt oder aus gutem
Grund nicht... :-)

Das Ärgerliche an Lüftern ist ja, dass der Motor einen Großteil der Flàche
einnimmt, vor allem bei den kleinen, mit den entsprechenden Konsequenzen für
Strömungsleistung und Frequenz.

Mein Gedanke: Warum baut man Lüfter nicht zweiteilig? Man verfrachte den
Motor an die Seite des Kühlkörpers, drehe ihn um 90° (in den Luftstrom),
verwende einen Propeller, der komplett aus Schaufeln besteht und treibe den
über eine Achse (klein, stört den Luftstrom nicht) an.

Die triviale Antwort wàre wohl: "Kostet 20ct mehr, deshalb wurde so was nie
gebaut"... Aber vielleicht gibt es ja auch technische Gründe, aus denen das
nicht so funktioniert, wie ich mir das denke.


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
D44C 6A5B 71B0 427C CED3 025C BD7D 6D27 ECCB 5814
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Meier
14/09/2010 - 17:04 | Warnen spam
Hallo Hauke,

On 14.09.2010 16:08, Hauke Laging wrote:
als ich gerade auf die Abbildung eines (kleinen – Intel Atom) CPU-Lüfters
schaute, kam mir ein Gedanke, der mir geradezu absurd einfach erscheint.
Aber ich frage hier trotzdem mal, ob es so was schon gibt oder aus gutem
Grund nicht... :-)

Das Ärgerliche an Lüftern ist ja, dass der Motor einen Großteil der Flàche
einnimmt, vor allem bei den kleinen, mit den entsprechenden Konsequenzen für
Strömungsleistung und Frequenz.



Kommt immer auf die Grösse des Naben-Motors an. Bei kleinen Lüftern (so bis
40mm) sind die Flügelchen aber meistens tatsàchlich relativ klein im Vergleich
zu der Flàche die vom Motor eingenommen wird.


Mein Gedanke: Warum baut man Lüfter nicht zweiteilig? Man verfrachte den
Motor an die Seite des Kühlkörpers, drehe ihn um 90° (in den Luftstrom),
verwende einen Propeller, der komplett aus Schaufeln besteht und treibe den
über eine Achse (klein, stört den Luftstrom nicht) an.

Die triviale Antwort wàre wohl: "Kostet 20ct mehr, deshalb wurde so was nie
gebaut"... Aber vielleicht gibt es ja auch technische Gründe, aus denen das
nicht so funktioniert, wie ich mir das denke.



Also ich bin nicht ganz sicher wie deine Konstruktion aussehen würde. Wenn man
den Motor aber aussen platziert hat man ein paar Nachteile:
- Die Aussenmasse sind nicht mehr einfach Quadratisch sondern beim Motor wird
mehr Platz benötigt (eventuell auch in der Höhe)
- Die Kraft muss ja irgendwo vom Motor auf die Lüfter-Schaufeln übertragen
werden. Entweder macht man das in der Nabe, dann braucht man aber irgend eine
Übertragung der Kraft zur Nabe (z.B. Riemen, Kette, Kardan-Welle...). Oder man
versieht die Lüfter-Schaufeln mit einem Kranz und übertràgt die Kraft dort (z.B.
durch Verzahnung).

Beide Methoden bringen eine erhöhte technische Komplexitàt und mechanische Teile
mit sich. Gerade bei Lüftern die hàufig Jahre oder Jahrzehnte ohne Wartung
betrieben werden schliesst sich das aus (Riemen werden brüchig, Zahnràder nutzen
sich ab und verursachen Làrm).

Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit die keine weiteren mechanischen Teile
benötigt. Man kann den Naben-Motor auch aussen platzieren. Die Spulen und
Elektronik sitzt dann aussen.

Solche Lüfter gibt es tatsàchlich schon.
YS-Tech Tip-Magnetic-Drive:
<http://www.dansdata.com/images/cool...00.jpg>
oder Cooltek TMD: <http://www.caseumbau.de/test235/TMD1.jpg>

In der Praxis haben solche Lüfter bis jetzt noch keine Grosse Verbreitung
gefunden. Das liegt sicher auch am höheren Aufwand und Preis. Selbst auf
Aufschlàge im Cent-Bereich reagiert die Branche im übersàttigten Markt oft
verschreckt. Ausserdem glaube ich mal gelesen zu haben, dass die zusàtzliche
Flàche kaum eine spürbare Verbesserung der Durchflussmenge bewirkt. Eigentlich
auch logisch weil der Grossteil der Luft von den Schaufeln am àusseren Rand
bewegt wird. Ausserdem muss die Luft (sofern auf einen Kühlkörper geblasen wird)
auch seitlich wegströmen können. Stehende/Komprimierte Luft in der Mitte nützt
niemandem etwas. Die Lüfter von Verax haben beispielsweise sehr grosse Naben und
werben mit einem besseren Durchfluss dank optimierter Strömung mit diagonalem
Luftaustritt:
<http://www.tweakers4u.de/artikel/lu...page=3>


Gruss
Rainer

Ähnliche fragen