Lüftersteuerung in Abzugshaube

08/11/2007 - 22:55 von Uwe hammernocker Roßberg | Report spam
Liebe Gemeinde,

ein Bekannter hat eine Abzugshaube mit einem externen Geblàse. das Ganze
làsst sich an der Haube Schalte, und zwar in 5 Stufen. Der Lüfter sitzt
im anderen Raum und blàst dann in den Kamin. Die Steuerung befindet sich
offenbar komplett in der Abzugshaube. max 400VA, Motor hat 100VA, soll
200 bekommen.
Das Geblàse habe ich nicht inspiziert, aber die Haube. offenbar bringt
die Haube einfach Wechselspannung zum Geblàsemotor (1-Ph) und verfügt
über einen PhasenABschnittdimmer. Ich hàtte zumindest einen
Anschnittdimmer vermutet, aber das ist nur Teil der Sache.
Ist es wirklich so einfach das Geblàse über einen normalen Dimmer zu
Versorgen? Benötigt das Geblàse evtl. irgendwelche Komponenten für was
auch immer?

Hintergrund ist der das ein stàrkeres Geblàse rein soll. Der Kamin ist
recht lang. Es sind vom Hersteller aber keine stàrkeren Typen verfügbar.
Nun suchen wir nach einem Alternativgeràt. Im Zweiffel kommt ein Geblàse
rein das halt mit einem Dimmer bedient wird. Meint Ihr das kànnte
Probleme geben? Einen Motor (200W) über einen normalen Drehdimmer zu
bedienen ist zumindest nicht normal. Ich sehe so eigentlich keine
Schwirigkeiten. Was meint Ihr?

THX und bye uwe

Skype: unscharfer_pfeffer ## ICQ: 453740861 ## www.pssgzudresden.de
Jürgen Gerkens in d.r.f. : "... gerade ein Polfilter ist als
Schutzfilter auch nicht viel schlauer, als die Frontlinse zum Schutz
vor Streulicht zu lackieren. ;-)"
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
08/11/2007 - 23:00 | Warnen spam
Uwe 'hammernocker' Roßberg wrote:
Liebe Gemeinde,

ein Bekannter hat eine Abzugshaube mit einem externen Geblàse. das Ganze
làsst sich an der Haube Schalte, und zwar in 5 Stufen. Der Lüfter sitzt
im anderen Raum und blàst dann in den Kamin. Die Steuerung befindet sich
offenbar komplett in der Abzugshaube. max 400VA, Motor hat 100VA, soll
200 bekommen.
Das Geblàse habe ich nicht inspiziert, aber die Haube. offenbar bringt
die Haube einfach Wechselspannung zum Geblàsemotor (1-Ph) und verfügt
über einen PhasenABschnittdimmer. Ich hàtte zumindest einen
Anschnittdimmer vermutet, aber das ist nur Teil der Sache.
Ist es wirklich so einfach das Geblàse über einen normalen Dimmer zu
Versorgen? Benötigt das Geblàse evtl. irgendwelche Komponenten für was
auch immer?

Hintergrund ist der das ein stàrkeres Geblàse rein soll. Der Kamin ist
recht lang. Es sind vom Hersteller aber keine stàrkeren Typen verfügbar.
Nun suchen wir nach einem Alternativgeràt. Im Zweiffel kommt ein Geblàse
rein das halt mit einem Dimmer bedient wird. Meint Ihr das kànnte
Probleme geben? Einen Motor (200W) über einen normalen Drehdimmer zu
bedienen ist zumindest nicht normal. Ich sehe so eigentlich keine
Schwirigkeiten. Was meint Ihr?




Modern werden die oft mit echten Variable-Frequenz Konvertern betrieben,
m.W. sogar unsere, die ca. 15 Jahre alt ist (dann faengt der Motor beim
runterdrehen nicht an zu brummen oder knurren). Muesste es inzwischen
von der Stange geben. Frage mal bei fuehrenden Herstellern bei Euch.
Miele? Bauknecht?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen