LVM Physical Volume

03/08/2011 - 14:12 von Olaf Meiser | Report spam
Hallo zusammen,

wir haben eine System- und Datenplatte mit LVM aus einem gecrashten
Rechner ausgebaut und versuchen nun, die letzten nicht mehr gesicherten
daten runterzubekommen.
Der Mitarbeiter versteht leider nciht allzuviel von LVM (und ich auch
nicht). Nachdem das Physical Volume von pgscan erkannt wurde:
PV /dev/sdc2 lvm2 [1,09 TiB]
Total: 1 [1,09 TiB] / in use: 0 [0 ] / in no VG: 1 [1,09 TiB]
hat er ein
sudo vgcreate oldsystem /dev/sdc2
ausgeführt. Ich habe dann unterbruochen, weil mir solche Experimente zu
gefàhrlich sind.

Was ist zu tun? :)
 

Lesen sie die antworten

#1 Diedrich Ehlerding
03/08/2011 - 16:53 | Warnen spam
Olaf Meiser meinte:

Der Mitarbeiter versteht leider nciht allzuviel von LVM (und ich auch
nicht). Nachdem das Physical Volume von pgscan erkannt wurde:
PV /dev/sdc2                      lvm2 [1,09 TiB]



Es war also schon vorher ein für lvm initialisiertes Volume. (Waren da denn
wirklich Daten drauf?)

Total: 1 [1,09 TiB] / in use: 0 [0   ] / in no VG: 1 [1,09 TiB]
hat er ein
sudo vgcreate oldsystem /dev/sdc2
ausgeführt.



und hat damit die alten Metadaten kaputtgemacht, wenn da schon eine
Volumestruktur drauf war..

Wenn du Glück hast, hast du noch irgendwo im alten system vgcfgbackup-Dateien
für die Volumegruppe, die da vielleicht mal drauf war. Mit denen kannst du -
wenn du Glück hast - die Volumestruktur wiederherstellen. Bzw. nicht du kannst
das, sondern derjenige, den du suchst und vielleicht findest, der von LVM was
versteht.

Und wenn du Pech hast, sind deine Daten im Nirwana.

Ich habe dann unterbruochen, weil mir solche Experimente zu
gefàhrlich sind.



Du hàttest besser schon vorher unterbrochen, wenn da wirklich Daten auf der
Platte waren, die du noch brauchst. Merke jemand, der "nicht allzuviel von
LVM" versteht, sollte auch besser nicht dran rumadministrieren.

Was ist zu tun?



vgcfgbackup-Daten suchen (könnten in der letzten Datensicherung deines alten
systems stehen; typischerweise irgendwo unter /etc/lvm)

Dann jemanden suchen, der von LVM was versteht und dir aus diesen Daten wieder
gültige Metadaten der Volumegruppe bastelt. Flasche Schampus bereithalten für
den Fall, dass der dir deine Daten rettet. Flasche Gabiko bereithalten für den
Fall, dass ers nicht schafft, und du deinen Ärger in Alkohol ertrànken willst.

Dann Kontakt mit der örtlichen LUG aufnehmen und jemanden suchen, der dir LVM
soweit erklàrt, dass du diesen Fehler wie oben jedenfalls in Zukunft nicht
mehr machst.

Und wenn die Daten weg sind: letzte Sicherung einspielen. Wenn die nicht
existiert: in die Tischkante beißen und damit beginnen, eine regelmàßige
Datensicherung nach sinnvollen Kriterien aufzubauen.

Diedrich
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.

Ähnliche fragen