LVM: Unpartitionierten Bereich einer HD nutzen?

29/10/2008 - 08:44 von Sebastian Kaps | Report spam
Hallo!

Ich habe eine Ubuntu-Kiste mit einer mittlerweile zu kleinen Festplatte.
Zu dieser habe ich gestern eine zweite, größere Festplatte hinzugefügt
und einen Teil in der Größe der alten Platte mit dieser zu einem RAID1
zusammengefasst (nach der Anleitung in [1]).
Durch das kopieren der Partitionstabelle von der alten Platte auf die
neue, ist jetzt natürlich ein großer Bereich der neuen Platte ungenutzt.
Diesen möchte ich nun für ein Logical Volume nutzen - ohne RAID.
Wie gehe ich da am Besten vor? Lege ich eine weitere Partition an oder
kann man die bestehende Partition vergrößern ohne das RAID zu
beeintràchtigen?

Die Partitionstabelle sieht momentan wie folgt aus:
,-
| Disk /dev/sdb: 250.0 GB, 250059350016 bytes
| 255 heads, 63 sectors/track, 30401 cylinders
| Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
| Disk identifier: 0xc22ec22e
|
| Device Boot Start End Blocks Id System
| /dev/sdb1 * 1 31 248976 fd Linux raid autodetect
| /dev/sdb2 32 19457 156039345 5 Extended
| /dev/sdb5 32 19457 156039313+ fd Linux raid autodetect
`-

[1]: <http://www.howtoforge.com/set-up-ra...n-etch>

Ciao, Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Hauke Laging
29/10/2008 - 13:50 | Warnen spam
Sebastian Kaps schrieb am Mittwoch 29 Oktober 2008 08:44:

Wie gehe ich da am Besten vor? Lege ich eine
weitere Partition an oder kann man die bestehende Partition
vergrößern ohne das RAID zu beeintràchtigen?



Na, ja, rein formal kannst Du nur noch zwei primàre Partitionen
anlegen. Besser wàre es wohl, die erweiterte erst mal auf die volle
Plattengröße zu ziehen. sdb5 muss man dafür natürlich nicht
anfassen. Die spannende Frage ist jetzt, ob man ein Tool hat, das
das hinkriegt, haha. So einen Stunt habe ich noch nie absolviert.
Notfalls mit sfdisk -d /dev/sdb auslesen (AUF ANDEREM MEDIUM
SICHERN...), die Größe von sdb2 anpassen (auf Maximum) und den
verànderten Datensatz in sfdisk reinschieben (wie schon beim
Duplizieren der Partitionstabelle). Vielleicht ist es am
einfachsten, die Partitionen zu löschen und mit sfdisk interaktiv
neu anzulegen, mit exakt den Daten. Da es nur eine logische
Partition gibt, kann da auch nix überschrieben werden). Wenn man
keine Fehler macht. :-)

Cleverer wàre das natürlich vor dem Anlegen des RAIDs gewesen. Ich
mache dem Howto keinen Vorwurf, Dein Szenario ist wohl, hmm, eher
unüblich.


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
Wie können 59.054.087 Leute nur so dumm sein?

Ähnliche fragen