Maßnahmen gegen die Astrologie 1933

23/04/2014 - 22:02 von Richard Vetter | Report spam
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Yadgar Bleimann
23/04/2014 - 22:35 | Warnen spam
Hi(gh)!

On 23.04.2014 22:02, Richard Vetter wrote:
Traurig, der Hamburger Astronom Schorr 1933:
http://www.friedensblitz.de/sterne/...logie.html



Daraus folgt aber nicht (ich unterstelle dir mal, das auch nicht gemeint
zu haben), dass Leute, die Astrologie ablehnen, per se verkappte Nazis
sind...

Im Gegenteil, es wundert mich ein Stück weit, da ja
völkisch-neuheidnischer Eso-Okkult-Kokolores unter höheren NSDAP-Chargen
durchaus seine Anhànger hatte (auch wenn Hitler selbst wohl nicht
allzuviel davon hielt)...

Dass seinerzeit auch engagierte Astro*nomen* strrrrrrramm dabei waren
ist nicht erschreckender als die Tatsache, dass damals überhaupt jemand
strrrrrrramm dabei war... also cool bleiben!

(stellt sich allerdings die Frage, ob es auch langhaarige bàrtige
Naziverbrecher gab... hoffentlich nicht! Das wàre so ein wunder Punkt
bei mir... unter heutigen Neonazis kommt so etwas gelegentlich vor (Jan
Sturm, der "Vandalen"-Club), das ist schon verstörend genug!)

Ich bin ja mal gespannt auf diesen Thread... aber bitte ohne die
titanteutonische Wendelgeschützfliegerin!

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

10 PRINT"AFGHANISTAN GRUESST DEN REST DER WELT!"
20 GOTO 10

RUN

Ähnliche fragen