Mac-Dateisystem case-(in)sensitive?!

28/10/2011 - 21:03 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Faszinierend - ich lerne gerade dazu: für mich war eigentlich klar, dass
das standard Mac-Dateisystem "Mac OS Extended (Journaled)" case-sensitiv
ist - schon wegen des unixoiden Urpsungs.

Und bei der Dateinamens-Vervollstöndigung in der Kommandozeile mittels
"Tab" ist es das ja auch, so dass ich meine Vermutung bestàtigt sah.

Nun habe ich vorhin eher zufàllig gemerkt, dass es doch nicht so ist:

Es gibt eine Datei foo.bar, dann ergibt cp foo.bar FOO.bar

cp: FOO.bar and foo.bar are identical (not copied).

Das wusste ich nicht - und ich verstehe auch die Logik dahinter nicht. Ich
finde ja Dateisyteme, die case-sensitive sind, schon immer schwachsinnig -
aber kann mir jemand erklàren, welche Idee sich hinter dem beschriebenen
Verhalten des Mac verbirgt?

Bye

woffi

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin irre.
Eine summt.
 

Lesen sie die antworten

#1 schlu-do
28/10/2011 - 21:13 | Warnen spam
Wolfgang Krietsch schrieb:

Faszinierend - ich lerne gerade dazu: für mich war eigentlich klar, dass
das standard Mac-Dateisystem "Mac OS Extended (Journaled)" case-sensitiv
ist - schon wegen des unixoiden Urpsungs.



Der Ursprung von HFS hat mit Unix eigentlich nicht viel zu tun. Das
Dateisystem ist eigentlich schon immer "case-insensitive" gewesen. Aber
eben auch "case-preserving", die ursprüngliche Schreibweise bleibt
erhalten.

Und bei der Dateinamens-Vervollstöndigung in der Kommandozeile mittels
"Tab" ist es das ja auch, so dass ich meine Vermutung bestàtigt sah.



Da werden die Dateinamen so vervollstàndigt, wie sie eben abgelegt sind.
Dass bei der Eingabe von <a><tab> die Datei 'ABC' nicht gelistet wird,
liegt doch daran, dass diese Vervollstàndigung von der Shell kommt (das
ist ja kein Feature des Dateisystems), oder?

Nun habe ich vorhin eher zufàllig gemerkt, dass es doch nicht so ist:

Es gibt eine Datei foo.bar, dann ergibt cp foo.bar FOO.bar

cp: FOO.bar and foo.bar are identical (not copied).

Das wusste ich nicht - und ich verstehe auch die Logik dahinter nicht.



Die Logik dahinter ist, dass Tante Erna nicht eine Datei 'Text neu' und
eine Datei 'text neu' im gleichen Verzeichnis haben will - eben weil sie
die nicht wirklich auseinanderhalten kann.

Ich finde ja Dateisyteme, die case-sensitive sind, schon immer
schwachsinnig - aber kann mir jemand erklàren, welche Idee sich hinter dem
beschriebenen Verhalten des Mac verbirgt?



Naja, vermutlich der Gedanke, der dich an "case-sensitive"-Dateisystemen
auch stört. Für einen Computer sind 'Text' und 'text' erst einmal zwei
Unterschiedliche Dateien - für den Menschen meist nur dann, wenn er vom
Computer zu entsprechender Denke erzogen wurde. Ansonsten kann man aber
beim Anlegen des Dateisystems auch HFS+ dazu bringen, "case-sensitive"
zu sein. Manche Mac-Programmierer rechnen leider nicht damit ... .


Gruß,

Dominik.

Ähnliche fragen