Mac mini 2010 und

28/12/2013 - 20:24 von usenet | Report spam
Hallo,

ich habe an zwei Mac Minis ein Grafikproblem.

• Macmini4,1 mit OS X 10.8.5 (Mid 2010)
• Macmini5,1 mit OS X 10.8.5 (Mid 2011)

Beide zeigen ab und an, auch ohne große Last, Grafikfehler an, d.h. in
Safari sind bspw. Schaltflàchen auf Websites rot-grüner Pixelmüll. Oder
Teile von Alertboxen, inklusive der Buttons sind Pixelrauschen.

Das ist nicht am Monitor hàngend, wenn ich einen Screenshot mache, dann
sieht man es darin:

<http://s1.hoffart.de/temp/macmini4,...em.png>
(ich habe im Bild private Daten per Radiergummi entfernt)

Nach einem Reboot ist's wieder in Ordnung -- bis es ein paar Tage spàter
wieder auftaucht. Der Macmini5,1 war schonmal bei Gravis deswegen, die
das aber mit ihren Tests nicht nachvollziehen konnten.

Wo suchen?

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
30/12/2013 - 08:58 | Warnen spam
Goetz Hoffart :
Hallo,

ich habe an zwei Mac Minis ein Grafikproblem.

? Macmini4,1 mit OS X 10.8.5 (Mid 2010)
? Macmini5,1 mit OS X 10.8.5 (Mid 2011)

Beide zeigen ab und an, auch ohne große Last, Grafikfehler an, d.h. in
Safari sind bspw. Schaltflàchen auf Websites rot-grüner Pixelmüll. Oder
Teile von Alertboxen, inklusive der Buttons sind Pixelrauschen.

<http://s1.hoffart.de/temp/macmini4,...em.png>
(ich habe im Bild private Daten per Radiergummi entfernt)

Nach einem Reboot ist's wieder in Ordnung -- bis es ein paar Tage spàter
wieder auftaucht. Der Macmini5,1 war schonmal bei Gravis deswegen, die
das aber mit ihren Tests nicht nachvollziehen konnten.
Wo suchen?



Der Pixelmuell tritt nach dem Screenshot nur bei Graphiken
*innerhalb* des von Safari angezeigten Webcontents auf, beschraenkt
sich also nur auf den HTTP-Content.

Da wuerde ich auf dem Weg zwischen den Webservern die diese Bilder
ausliefern und der Anzeige am Display nach der Fehlerquelle suchen:

Web-server [Nur bestimmte Websites? oder querbeet? Wie sieht die
auf einem Smartphone aus, sind die bilder da ok?]
|
Internet [Solange du nicht hinter einem Staatlichen Contentfilter
sitzt, duerfte es hier nicht zu diesen Effekten kommen.]
|
Option: Web-Proxy/content-Filter/AV-Scanner beim Provider [mal
testweise ohne Proxy versuchen (Conten neu laden, cache
von Safari loeschen), bei transparentem Zwangsproxy einen
anderen Internetzugang bei einem anderen Provider austesten]
|
Option: eigener Web-Proxy/Content-Filter/AV-scanner [s.o.]
|
Option: Lokaler Virenscanner der Safari in die Kommunikation pfuscht
[AV-Software entfernen, erneut testen, AV-Software wieder
einspielen, ggf. mit alternativem Browser gegentesten
(Chrome/Firefox/Opera) um den Fehler auf Safari
einzuschraenken bzw. Safari auszuschliessen]
|
Option: Lokales Safari-Plugin das Content verunstaltet [Plugins
deaktivieren, s.o.]
|
Option: Kaputtes Filesystem das die von Safari in seinem
Cache-Verzeichnis abgespeichterten Dateien korrumpiert
[Dateisysteme mit Diskutility verifizieren und ggf. reparieren]

Falls das alles nichts bringt, Rechner auf Befall durch Schadprogramme
untersuchen lassen (von jemandem der sich auf Computerforensik versteht).

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen